| 00.00 Uhr

Hilden
89-jähriger Autofahrer fährt Kind an: Zeuge hilft Polizei

Hilden. Dank eines 66-jährigen Zeugen konnte die Polizei am Freitag einen Verkehrsunfall mit einem Kind schnell aufklären. Ein 89-jähriger Autofahrer fuhr gegen 17.15 Uhr auf der Walder Straße in Richtung Solingen.

An der Kreuzung Walder Straße/Grünstraße/Oststraße bog er rechts in die Grünstraße ab. Dabei stieß er mit einem zehnjährigen Jungen zusammen, der mit seinem Tretroller und einem Freund den Fußgängerübergang bei Grün überqueren wollte. Das Kind stürzte und verletzte sich leicht. Der 89-Jährige sei weitergefahren, ohne sich um den Jungen zu kümmern, so die Polizei.

Ein 66-jähriger Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, verfolgte den Senior bis zur Straße Am Holterhöfchen. Von dort alarmierte der Mann die Polizei und die Mutter des verletzten Kindes. Der Führerschein des 89-Jährigen wurde beschlagnahmt. Gegen ihn wird wegen unerlaubtem Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich unter Telefon 02103 898-0 zu melden.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: 89-jähriger Autofahrer fährt Kind an: Zeuge hilft Polizei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.