| 11.03 Uhr

Hilden
A 3 - Zivilbeamte stellen reisende Einbrecher

Hilden. Zivilbeamte haben am Mittwochvormittag einen verdächtigen Pkw im Autobahnkreuz Hilden kontrolliert. Im Fahrzeug entdeckte die Polizei Einbruchswerkzeug und frische Tatbeute. Die vier Insassen wurden festgenommen.

Angaben der Polizei zufolge handelt es sich um reisende Straftäter. In dem Fahrzeug mit Mainzer Kennzeichen fanden die Beamten neben Werkzeug auch verschiedene Elektronikgeräte und Bargeld.

Weitere Ermittlungen führten schließlich zu zwei Einbruchstatorten im Rhein-Hunsrück-Kreis in der Nacht zuvor. Die drei Männer im Alter von 21, 22 und 23 Jahren sowie eine 19-jährige Frau wurden festgenommen. Sie sind alle ohne festen Wohnsitz in Deutschland und werden derzeit durch die Spezialisten des Einbruchskommissariats vernommen. Dann sollen sie dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.