| 00.00 Uhr

Hilden
Abgefackelter Bücherschrank mit Spende neu aufgebaut

Hilden. In der Nacht zum 1. April hatte ein betrunkener 17-Jähriger den Bücherschrank für Kinder und Jugendliche auf dem Warrington-Platz angezündet. Dabei wurde die Sonderanfertigung der Gemeinnützigen Jugendwerkstatt Hilden (heute Bildung hoch3) schwer beschädigt. Das Jugendamt bat um Spenden für eine Reparatur. "Die St.-Sebastianer-Schützen haben einen großen Betrag gespendet", berichtet Dezernent Reinhard Gatzke. Damit konnte der Schrank repariert werden.

Am Donnerstag kommender Woche (17. Dezember) soll er um 15 Uhr mit einer kleinen Feier wiedereröffnet werden. Der Brandstifter ist bekannt. Er hat die Tat eingeräumt. Die Stadt hat Anzeige erstattet und will ihn in Regress nehmen. Der erste Kinderbücherschrank in Hilden war mit Spenden finanziert worden. Das Bonhoeffer-Gymnasium stellte Geld aus einem Charity-Lauf zur Verfügung. Auch das Familienbüro Stellwerk spendete aus der Aktion "Hilden wärmt".

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Abgefackelter Bücherschrank mit Spende neu aufgebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.