| 00.00 Uhr

Hilden/Langenfeld/Monheim
Adventskalender - jetzt schnell noch basteln

Hilden/Langenfeld/Monheim: Adventskalender - jetzt schnell noch basteln
Annette Bremer aus Langenfeld hat den Adventskalender für ihre Tochter selbst gebastelt. FOTO: RALPH MATZERATH
Hilden/Langenfeld/Monheim. Es gibt viele Möglichkeiten, 24 kleine Geschenke zu verstecken. In Bastelläden finden sich noch genug Utensilien für begabte und weniger begabte Hände. Von Isabel Klaas

Für alle, die noch flott einen Adventskalender basteln wollen - ein Trost: Da geht noch was. Mit ein bisschen Fantasie, einer schnellen Internet-Recherche oder schlicht einem Besuch im Bastelladen um die Ecke kann man heute und morgen noch ein feines Überraschungs-Objekt in 24 Teilen herstellen.

Isabel Bremer (9) aus Langenfeld hat Glück. Mama Annette hat den selbst gebastelten Adventskalender, den sie einst ihrem Mann schenkte, für die Tochter wieder flott gemacht. Und der sieht einfach klasse aus. Die bunten selbst gedrehten und zugeklebten Tüten, die sie golden bedruckt hat, hängen aufgefädelt am Kinderzimmerfenster und warten darauf, geplündert zu werden. Sehr dekorativ.

Bei Kunst & Kreativ in Monheim im Rathauscenter findet man auf 200 Quadratmetern alles, was das Bastelherz begehrt. Vor allem aber gibt es ein Hardcover-Buch für 12,99 Euro mit dem Titel "Adventskalender für Kurzentschlossene". Für weniger geübte Basteltalente bieten sich vorgefalzte Häuschen und Sterne an, die zusammengefaltet und verklebt werden müssen. Darin lassen sich wunderbar Kleinigkeiten verstecken.

Wer fertige Säckchen oder Kartons kaufen will, wird bei "Schreiben und Schenken" in der Hildener Bismarckpassage fündig. Chefin Carmen Schneider holt Säckchen aus Jute, Chiffon und Papier hervor, die man eins, zwei, drei befüllen und beispielsweise an unterschiedlich langen Kordeln an einen Kleiderbügel oder an einen Zweig hängt. Man kann sie aber auch auf einer größeren Etagère aufstapeln. Zahlensticker gibt es natürlich auch, für alle, die nicht selbst zu Pinsel und Farbe greifen wollen. Glitzerpapier und Aufkleber sind in vielen Farben vorhanden. Beliebt ist offenbar auch das Säckchen, das mit einer Wäscheklammer an einem Seil befestigt wird. Diese Wäscheklammern gibt es in fast jedem Bastelladen.

Wer's etwas ausgefallener mag, kann kleine Blumentöpfe kaufen, sie mit Zahlen versehen und umgekehrt auf ein Tablett stellen. Auch ein Stück Stoff oder Filz mit 24 aufgesteppten Taschen kann durchaus hübsch aussehen. Wer sich noch schnell an die Nähmaschine setzen will, findet beispielsweise im Kreativhaus Pollock in Langenfeld an der Hauptstraße 78 jede Menge Filzplatten in unterschiedlichen Farben und Stärken. Hier steht Geschäftsinhaber Andreas Pollock gerne beratend zur Seite, wenn man sich nicht so recht entscheiden kann angesichts all der bunten Bastel-Utensilien. Für geschickte Hände hält er kleine Streichholzschachteln bereit, die man mit Dekoband und Engelsflügeln oder einfach mit Illustrierten-Ausrissen beklebt, die in einer intensiven Bastelaktion flugs zum Adventskalender werden. "Auch Joghurt- und Trinkbecher aus Pappe eigenen sich prima, um sie mit Papier, Schleifen oder Stickern in weihnachtliche Behältnisse zu verwandeln. Selbst kleine Weckgläser lassen sich so bekleben, dass man ihren Inhalt nicht auf Anhieb erkennt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Langenfeld/Monheim: Adventskalender - jetzt schnell noch basteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.