| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Ämter genehmigen weniger Anträge auf neue Häuser

Kreis Mettmann. Im ersten Halbjahr 2017 meldeten die nordrhein- westfälischen Bauämter Baugenehmigungen für 26.156 Wohnungen. Wie Information und Technik Nordrhein Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, waren das zwar 16,7 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2016

(damals: 31 413 Wohnungen) aber mehr als in den Vergleichszeiträumen 2014 (22 234) und 2015 (22 181). Im Kreisgebiet wurden 136 Wohngebäude (102 Ein-, 3 Zwei- und 31 Mehrfamilienhäuser) errichtet (minus 35,5 Prozent). Es entstanden 527 Wohnungen (minus 5 Prozent), darunter 419 (plus 12,3 Prozent) in Mehrfamilienhäusern.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Ämter genehmigen weniger Anträge auf neue Häuser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.