| 00.00 Uhr

Hilden
Albino-Pfau entlaufen - Besitzer gesucht

Hilden: Albino-Pfau entlaufen - Besitzer gesucht
Der entlaufene Albino-Pfau ist provisorisch im Eselsstall des Vogel- und Tierparks untergebracht. FOTO: Heinrich
Hilden. Ein Albino-Pfau sucht seinen Besitzer. Die freilaufende Henne war am Dienstag auf der Hildener Straße in Langenfeld-Richrath, gleich an der Stadtgrenze zu Hilden, einem Autofahrer aufgefallen, der um ihr Wohlbefinden besorgt war, sie einfing und sie dann im Solinger Vogel- und Tierpark abgab.

"Das Fundtier ist scheinbar gesund und unbeschadet", sagt die dortige Tierpflegerin Janett Heinrich. Den weißen Pfau hat sie provisorisch im Eselsstall untergebracht hat, weil in Ohligs keine Artgenossen leben. "Eigentlich sind Pfaue ihrem Standort treu. Daher würden wir das Tier gerne so schnell wie möglich wieder zurück in seine gewohnte Umgebung bringen."

Nur wohin ? Die erste Vermutung des Tierparks, der Vogel könnte vom naheliegenden Weegerhof im benachbarten Langenfeld stammen, bestätigte sich nicht.

"Bei uns lebt kein Pfau", heißt es aus der Familie Weeger, der das Tier allerdings in den vergangenen Wochen auch schon mehrfach in der näheren Umgebung aufgefallen war.

Hinweise zur Herkunft des Besitzers nimmt der Vogel- und Tierpark telefonisch unter 0212 / 75936 entgegen.

(gra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Albino-Pfau entlaufen - Besitzer gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.