| 00.00 Uhr

Hilden
Alle Schulleiterstellen wieder besetzt

Hilden: Alle Schulleiterstellen wieder besetzt
FOTO: Staschik, Olaf (ola)
Hilden. Schulausschuss wählt Barbara Krieger für das Helmholtz und Renate Coenen für die Grundschule Schulstraße. Von Christoph Schmidt

Die Mitglieder des Schulausschusses haben gestern Abend zwei wichtige Personalentscheidungen getroffen. Sie wählten einstimmig Barbara Krieger zur Leiterin des städtischen Helmholtz-Gymnasiums und Renate Coenen zur Rektorin des Grundschulverbundes Schulstraße/Düsseldorfer Straße. Damit sind alle Schulleiterstellen in Hilden wieder besetzt, so Schuldezernent Reinhard Gatzke.

Das ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit: "Landesweit haben 700 Schulen derzeit keine Leitung, darunter 300 Grundschulen. In Hilden haben wir es immer ganz gut geschafft, die Stellen wieder zu besetzen." Beim städtischen Helmholtz-Gymnasium waren dafür aber gleich drei Anläufe nötig. Die Schulleiterstelle der einzigen städtischen Oberschule war gut zwei Jahre vakant. Die erste Ausschreibung im vergangenen Jahr endete mit einem Fiasko. Die Bezirksregierung Düsseldorf hob das Verfahren kurzerhand auf und wollte die Führungsposition mit einer Rektorin eines Düsseldorfer Gymnasiums besetzten. Die Dame wehrte sich jedoch mit Händen und Füßen gegen ihre Zwangsversetzung nach Hilden.

Stadt und Eltern liefen damals Sturm gegen den Versuch, ein Problem an einer Düsseldorfer Schule auf Hildener Kosten zu "lösen" - mit Erfolg. Im März dieses Jahres musste die bereits anberaumte Sondersitzung des Schulausschusses kurzfristig abgesagt werden. Die Bezirksregierung hatte zwar eine Kandidatin ausgewählt. Sie konnte aber noch nicht gewählt werden, weil der Bezirksregierung ein Formfehler unterlaufen war. Man hatte vergessen, die nicht vorgeschlagenen Mitbewerber zu unterrichten.

Im dritten Anlauf hat es dann geklappt. "Die Helmholtz-Eltern sind verhalten optimistisch", sagt Bea Reinecke-Denker, Vorsitzende der Elternpflegschaft des Helmholtz-Gymnasiums: "Die Schüler sind von der neuen Leiterin sehr angetan." Schuldezernent Reinhard Gatzke ist sehr zufrieden: "Wir brauchen eine Persönlichkeit, die unsere Schule gerne leiten möchte, mit Herz und Verstand."

Barbara Krieger ist bereits an das Helmholtz-Gymnasium abgeordnet worden. Zum 1. August soll sie offiziell die Leitung übernehmen. Die 49-jährige Lehrerin für Mathematik und Pädagogik ist seit 15 Jahren im Schuldienst und war zuletzt stellvertretende Leiterin des Leibniz-Gymnasiums in Dormagen. "Man hat mich angesprochen, mich zu bewerben", sagt Krieger: "Ich möchte Verantwortung übernehmen und will dafür sorgen, dass die Schüler bestmöglich arbeiten können." In Dormagen habe sie sehr freundliche und warmherzige Kollegen gehabt: "In Hilden, so mein Eindruck, ist das auch der Fall."

Renate Coenen übernimmt ab 1. August die Leitung des Grundschulverbundes Schulstraße/Düsseldorfer Straße. Ihre Vorgängerin Gudrun Kamps geht dann in den Ruhestand. Coenen ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Die 55-Jährige arbeitet seit 22 Jahren in Hildener Grundschulen und ist seit fünf Jahren Konrektorin des Grundschulverbundes. "Wir haben schon seit fünf Jahren Erfahrungen mit Flüchtlingskindern im Unterricht und dazu Konzepte entwickelt", berichtet Coenen: "Seit zwei Jahren unterstützt uns eine zusätzliche Lehrerin mit Deutsch als Fremdsprache. Sie kann die Kinder individuell fördern."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Alle Schulleiterstellen wieder besetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.