| 00.00 Uhr

Spanischer Familienverein
Alle wollten bei der Neueröffnung von "El Patio" dabei sein

Hilden. Vier Monate ohne dieses Fleckchen Spanien in Hilden? Undenkbar! Deshalb geriet die Wiedereröffnung beim Spanischen Familienverein größer als erwartet. "Ich liebe Knoblauch", sagt Isabel, die Wirtin und lacht mit funkelnden Augen. Gerade hat sie in der Küche probiert. Nach gut vier quälend langen Monaten öffneten Isabel und der Spanische Familienverein das Vereinslokal im historischen Kolpinghaus. Hier an der Kirchhofstraße, gleich vis-a-vis der Polizeiwache, erlebten die neue Wirtin und ihr Lokal mit dem neuen Namen einen Andrang, mit dem niemand gerechnet hatte.

"Ganz ehrlich? Es war ein bisschen chaotisch", weiß Isabel und dankt erst einmal ihrer großen Familie: "Alle haben tapfer geholfen und sich dem Durcheinander gestellt. Vielen, vielen Dank!" Es gab Paella zum halben Preis, Tapas und spanischen Cava zum Anstoßen. Die Gruppe "Los Jaranas" zauberten auf der kleinen Bühne in der Ecke. Bis auf die Straße standen die Gäste und feierten, dass er nun wieder da - der Mittelpunkt für das Vereinsleben der Asociation Espanola de Hilden, des spanischen Familienvereins.

"Vor allem habe ich ganz viele von unseren alten Stammgästen wiedergesehen", freut sich der Präsident, wie sie ihren Vorsitzenden Manuel Ortega nennen. Irgendwann in den düsteren Stunden der Ungewissheit seit Ende Januar und angesichts der gnadenlos weiterlaufenden Kosten steckte er mit dem zweiten Vorsitzenden, mit Julio Mora, die Köpfe zusammen. Keiner von beiden wollte eine mehr als vier Jahrzehnte alte Tradition in Hilden zu Grabe tragen müssen.

Dann kam Isabel mit ihrer zupackenden Art und sagte "Si" zu "El Patio". Künftig wird sie das Lokal mittwochs ab 17 Uhr öffnen. An Samstagen und Sonntagen soll ab 11 Uhr geöffnet sein für die Männer, die dann auf einen Kaffee vorbeikommen und Karten spielen. "Küche ab etwa 15 Uhr", sagt Isabel - es muss sich alles erst einmal einspielen. Leckere Tapas soll es bei ihr geben, mit würzigem Serrano-Schinken, Gambas, Calamares, Tortilla de pattata. Und viel frischen Fisch. Gambas vom Grill natürlich.

"Wer bei uns Paella essen möchte, sollte am Tag vorher Bescheid sagen", wünscht sich Isabel (Tel. 02103/21178). Auch für den spanischen Familienverein ist die Wiedereröffnung ein Segen. Der Treff ist ein Stück alte Heimat in Hilden, wo auch Flamenco unterrichtet wird. dn

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spanischer Familienverein: Alle wollten bei der Neueröffnung von "El Patio" dabei sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.