| 00.00 Uhr

Hilden
Am Wochenende ist allerhand los

Hilden: Am Wochenende ist allerhand los
Die "Moondogs" spielen am Samstag beim 13. Hildener Oldie Festival im Haus Tillmann. FOTO: olaf staschik
Hilden. Die Städte der Region locken mit Kultur, Festen und Outdoor-Programm. Eine auswahl. Von Christoph Schmidt

OLDIEFESTIVAL Beim 13. Hildener Oldie Festival mit den beiden Bands "Moondogs" und "Hot Stuff" im Haus Tillmann (Richrather Straße 156) ist am Samstag in Hilden viel musikalischer Schwung angesagt. Um 19 Uhr beginnt die Formation "Hot Stuff" mit ihrem Solinger Gründungsmitglied Max Schunke und der Duisburger Frontfrau Yvonne Tschacher. Karten kosten 10 Euro.

TATORTE - OFFENE ATELIERS 150 Künstler laden am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Kreis Mettmann in 111 Ateliers ein. In Hilden freuen sich auf Besucher: Desiree Astor, Ralph Gellwitzki, Susanne Wittelsbürger (Südstraße 14). Henriette Astor, Kirsten C. Graf, Jan Michaelis, Judith Michaelis, Friedel W. Warhus (Hofstraße 6). Ursi Busch (Buchenweg 52). Gerd Clemens, Karin Finke, Helga Gührer, Ingetraut D. Stein (Forststraße 90). Silvia Freund-Herku, Hans Gerhards, Monika Gerhards, Barbara Hammele (Henkenheide 32). Claudia Godec (Heiligenstraße 6). Ingrid Gutzschebauch (Röntgenstraße 32). Anja Hannig (Südstraße 17). Margret Häuseler (Walder Straße 5). Karin Machan, Hildegard Skirde (Hofstraße 6). Isa Oberschür (Elberfelder Straße 130). Petra Ostermann (Niedenstraße 137). Rafael Siganschin, Peter Weisner (Forststraße 73). Jürgen Stäudtner (Ellerstraße 101). Ute Voets (Marktstraße 8). Jutta Wagner (Druckerweg 6).

In Haan sind dabei: Wolfgang Dillenberg (Bachstraße 2c). Barbara Ertl-Beddig (Lindenweg 7). Wolf de Haan (Düsseldorfer Straße 10-12). Gregor Hellmann (Diekermühlenstraße 6). Alfred Kruchen (Dürerstraße 65). Heike Lambertz (Thunbuschstraße 8). Uta Majmudar (Mozartstraße 27). Ursula Meyer (Am Weinberg 1). Annette Palder (Am Grunderfeld 2). Peter Püschel (Zwengenberger Straße 42). Katharina Schafarschik (Bahnstraße 16). Sabine Marie Schilling (Breslauer Straße 8). Güdny Schneider-Mombaur (Düsseldorfer Straße 10-12).

STADTFEST Rund 30.000 Besucher werden zum Stadtfest in Langenfeld erwartet. Die Kirmes startet schon heute. Auf dem Marktplatz werden sich ein Riesenrad und ein Kettenkarussell drehen. Auf dem großen Rathaus-Parkplatz werden Autoscooter, Riesenschaukel, Fahrsimulator, Geisterhaus und ein sich scheibenwischerartig bewegendes Fahrgeschäft stehen. In der Fußgängerzone Solinger Straße werden am Samstag und Sonntag 27 heimische Vereine und Gruppen eigene Stände betreiben. "Die meisten bieten Speisen und Getränke an. So ergibt sich eine kulinarische Vielfalt", sagt Citymanager Jan Christoph Zimmermann. Beim Stadtkönigsschießen vor der Stadthalle machen Mitglieder der sechs Langenfelder Schützenvereinigungen mit. Anlässlich der 40. Auflage dieses Traditionsfests wird am Samstag ab etwa 22 Uhr ein musikalisch untermaltes Feuerwerk von der Stadthalle aus in den Nachthimmel aufsteigen. Zehn heimische Chöre machen am Sonntag ab 11 Uhr beim offenen Singen in der Stadthalle mit.

Radfahren Am Sonntag gestalten Städte am Panoramaradweg ein Ganztagsprogramm zum fünften Geburtstag der Strecke . Die 40 Kilometer lange Trasse verbindet den Ruhrtalradweg von Kettwig aus mit der Nordbahntrasse. In Haan - in Höhe des Landgasthofs Gut Hahn an der Rheinischen Straße - beginnt der Tag für Radfahrer vormittags um 10 Uhr mit einem Radfahrerfrühstück. Anmeldungen unter Tel.: 02129 34008. Um 11 Uhr brechen die Teilnehmer zu einer 40-Kilometer-Tour Richtung "Korkenziehertrasse" auf, die über Solingen zurück nach Haan führt. Anmeldungen unter Tel. 02104 62239.

KONZERT Etwas ruhiger, aber nicht weniger mitreißend, wird es in der Aula am Berliner Ring in Monheim. Der Sänger und Gitarrist Peter Fessler, der 1986 mit "New York, Rio, Tokyo" einen Pop-Hit landete, hat Jazz im Programm. 2014 wurde er für sein Album "Quality Time" mit dem Echo Jazz als bester nationaler Sänger ausgezeichnet. In der Aula steht er ab 20 Uhr auf der Bühne (Karten ab 20 Euro).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Am Wochenende ist allerhand los


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.