| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Arbeitsagentur schickt Infobus auf Wochenmärkte

Kreis Mettmann. Die Beratungsaktion für den beruflichen Wiedereinstieg startet am 24. August in Hilden und kommt in alle Kreisstädte.

"Leinen los" heißt es am Montag für die Agenutr für Arbeit. Denn dann beginnt für zwei Beraterinnen eine zweiwöchige Tour durch das Kreisgebiet. Auf den Wochenmärkten sollen Informationen zum Wiedereinstieg nach der beruflichen Auszeit und Tipps verbreitet werden, woran man dabei unbedingt zu denken hat. Die Tour startet am Montag, 24. August in Hilden und endet am Freitag, 4. September wieder in Hilden - im Norden.

"Für uns ist das eine echte Herausforderung" sagt die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Barbara Engelmann. "Wir steuern die gut besuchten Märkte der Region an. Hier wollen wir vor allem ins Gespräch mit Frauen und Männern kommen, die zur sogenannten 'Stillen Reserve' gehören", sagt Engelmann. "Das sind Menschen, die zwar nicht arbeitslos gemeldet sind, aber auch nicht arbeiten und vielleicht doch demnächst gerne wieder zurück ins Berufsleben wollen". Dabei braucht der Kreis Mettmann dringend Fachkräfte. "Wer eine Auszeit genommen hat, geht häufig nicht zur Agentur für Arbeit, sondern versucht es auf eigene Faust", erklärt die Wiedereinstiegsberaterin Anja Kellermann, die mit Engelmann gemeinsam das Busteam stellen wird. "Wer nicht zur Agentur für Arbeit kommt, verpasst unsere individuellen und kostenfreien Beratungsleistungen", sagt Kellermann. "Deshalb kommen wird jetzt zu den Menschen, um gleich vor Ort mit der Unterstützung zu beginnen."

"Wochenmärkte sind sehr attraktiv, die Atmosphäre dort ist sehr geschäftig und sehr angenehm", fügt Barbara Engelmann hinzu: "Das ist genau richtig für unsere Kunden, die häufig ein bisschen Schwellenangst haben. Ihnen wollen wir mit unserer 'Zurück-in-den-Beruf-Beratungstour' unsere Unterstützung auf dem Wochenmarkt anbieten".

Rund 60 Prozent aller Menschen, die in Deutschland eine Auszeit vom Berufsleben genommen haben, können sich den neuesten Statistiken nach sehr gut vorstellen, wieder in den Job zurückkehren. Die Gründe für die Auszeit sind vielfältig, häufig sind es aber Erziehungszeiten oder die Pflege Angehöriger. Und die Chancen der Rückkehrer sind gut: Auch wenn 'frau' oder 'man' lange nicht berufstätig war: Ausbildung und Berufserfahrung bleiben auf jeden Fall eine solide Grundlage.

Außerdem fördert die Agentur für Arbeit Qualifikationen, um entstandene Wissenslücken gezielt zu schließen. "Die meisten Menschen, die eine Auszeit vom Beruf nehmen, lernen während dieser Zeit eine ganze Menge", sagt Anja Kellermann, "Sie pflegen Angehörige, sie kümmern sich um die Erziehung oder übernehmen vergleichbare Aufgaben - sie erwerben besondere Kompetenzen. Und diese sind für viele Unternehmen als eine Art Zusatzqualifikation hochinteressant."

Hier die Termine in Hilden und Haan: Montag, 24. August, Hilden, alter Markt, 10 bis 14 Uhr. Mittwoch, 2. September, Haan, Neuer Markt, 7 bis 14 Uhr Freitag, 4. September, Hilden-Nord, Parkplatz Beethoven/Lortzingstraße, 9 bis 13 Uhr

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Arbeitsagentur schickt Infobus auf Wochenmärkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.