| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Arbeitslosen-Zahlen bleiben auf niedrigem Niveau

Hilden/Haan. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Kreis Mettmann weiter gesunken. Das meldet jetzt die Agentur für Arbeit. Ihr zufolge sind aktuell 16.167 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 320 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote beträgt 6,3 Prozent, 0,1 Prozent weniger als von einem Jahr. Von Alexandra Rüttgen

Der Arbeitsmarkt im Kreis sei insgesamt in einer konstant guten Verfassung, sagt Marcus Kowalczyk, Chef der Agentur für Arbeit Mettmann. So meldet der Arbeitgeber-Service aktuell einen Bestand von 3625 offenen Stellen. Das sind 1252 mehr als noch vor einem Jahr. "Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften", schlussfolgert Kowalczyk. Dabei freut er sich besonders, dass die Jugendarbeitslosigkeit am stärksten gesunken ist. In der Gruppe der jungen Menschen zwischen 15 und 25 Jahren sind 9,4 Prozent weniger arbeitslos als im Oktober.

In den Städten Hilden und Haan stagniert die Zahl der Arbeitslosen hingegen auf niedrigem Niveau. So ist die Zahl der Betroffenen von Oktober auf November um sieben auf 2734 Personen gestiegen. Das waren 14 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote bleibt im November in beiden Städten bei konstanten 5,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich ebenfalls auf 5,9 Prozent. Dabei meldeten sich 552 Personen neu oder erneut arbeitslos. Das sind 74 weniger als vor einem Monat und gleichzeitig beendeten 549 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-177).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 32 Stellen auf 840 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es damit 370 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im November 239 neue Arbeitsstellen, 93 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar wurden der Arbeitsagentur 2246 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Zunahme von 409 Stellen.

Bei den Empfängern von Arbeitslosengeld ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 24 Personen auf 802 Personen gesunken. Das waren 20 Arbeitslose mehr als im Vorjahr.

Bei den Beziehern von Hartz IV hingegen ist die Arbeitslosigkeit von Oktober auf November um 31 auf 1932 Personen gestiegen. Das waren allerdings immerhin sechs Arbeitslose weniger als noch vor einem Jahr.

Von den 2734 arbeitslos gemeldeten Männern und Frauen in der Agentur für Arbeit Hilden sind 902 in Haan (Quote: 5,7 Prozent) und 1832 in der Stadt Hilden (Quote: 6,1 Prozent) registriert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Arbeitslosen-Zahlen bleiben auf niedrigem Niveau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.