| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Arbeitslosenzahl ist leicht gestiegen

Hilden/Haan. Die Arbeitslosigkeit in Hilden und Haan ist von März auf April geringfügig um 7 auf 2850 Personen gestiegen. Das waren aber 47 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im April 6,2 Prozent (2015: 6,4 Prozent). Der aktuelle Wert ist der geringste im Kreis Mettmann.

Die weiteren Quoten: Arbeitsagentur Langenfeld 6,3, Geschäftsstelle Ratingen 6,4, Geschäftsstelle Mettmann 7,2 und Geschäftsstelle Velbert 7,2 Prozent. In Hilden und Haan meldeten sich 519 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 20 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 522 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-46).

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2114 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 110 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Demgegenüber stehen 2033 Abmeldungen von Arbeitslosen (-47).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im April um 30 Stellen auf 563 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es drei Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im April 169 neue Arbeitsstellen. Seit Januar meldeten Arbeitgeber 661 Arbeitsstellen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 12.

Kreisweit suchten zum Ende April 29.072 Männer und Frauen eine Arbeitsstelle. Die Arbeitslosenquote für die gesamte Arbeitsagentur Mettmann liegt bei 6,6 Prozent.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Arbeitslosenzahl ist leicht gestiegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.