| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Behindertenbeauftragte tauschen sich aus

Hilden/Haan. Die Barrierefreiheit des öffentlichen Raums wird wichtiger genommen, stellen die Beiräte fest.

Die Beauftragten für Menschen mit Behinderung des Kreises Mettmann sind jetzt im Monheimer Rathaus zusammengekommen. Sie tauschten sich unter anderem über ihre Erfahrungen aus und sprachen über die Entwicklung bei Elektrorollern und die Bewertung der so genannten Wheelmap. Dies ist eine Onlinekarte zum Suchen, Finden und Markieren von rollstuhlgerechten Orten, eine große Hilfe.

Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann als Gastgeber und -redner erläuterte die behindertengerechte Entwicklung Monheims anhand eines Aktionsplans. "Dieser Aktionsplan ist sehr konkret und detailliert", berichtet Klaus Dupke, Vorsitzender des Behindertenbeirats Hilden. Er empfand das Treffen als "interessanten Erfahrungsaustausch".

Auch in Hilden gebe es einen Projektplan, der unter anderem weitere barrierefreie Bushaltestellen und Absenkungen von Bürgersteigen an Kreuzungen beinhaltet. Der Hildener Beirat habe in der Vergangenheit bereits Projekte wie etwa barrierefreie Gebäude, Ämter und Bushaltestellen angeregt und durchgesetzt, erzählt Dupke. Der Behindertenbeirat in Hilden besteht seit 41 Jahren und hat aktuell neun Mitglieder, die sich alle vier Wochen treffen.

Gaby Bongard, Vorsitzende der Behindertenbeauftragten in Haan, war ebenfalls bei dem Treffen dabei und berichtet: "Haan ist nicht Vorreiter, aber das Treffen hat uns gezeigt, dass es eine Perspektive gibt und wir uns nicht entmutigen lassen werden." Auch in Haan wurden Haltestellen barrierefrei gestaltet und neue Querungshilfen geschaffen. Außerdem konnten die Behindertenbeauftragten der Stadt Haan unter anderem den barrierefreien Ausbau der Kreuzung Elberfelder/Gräfrather/Gruitener Straße anstoßen und halfen bei Anträgen, die von Behinderten gestellt wurden. Die Stadt Haan hat drei Beauftragte für Menschen mit Behinderungen, die sich regelmäßig treffen.

Die Behindertenbeauftragten des Kreises Mettmann treffen sich regelmäßig zweimal im Jahr. Im kommenden Jahr wird voraussichtlich die Stadt Hilden am 25. Juni Gastgeberin der Zusammenkunft sein.

(ka)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Behindertenbeauftragte tauschen sich aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.