| 00.00 Uhr

Hilden
Benefiz-Gala bringt Rekord von 17.000 Euro an Spenden

Hilden. Die Gala der Handwerker-Vereinigung "Alles wird schön" hat diesmal mehr als 17.000 Euro eingebracht - deutlich mehr als bei ihrer letzten Auflage vor zwei Jahren.

Damals zählten die Initiatoren gut 14.000 Euro, "und natürlich messe ich mich selbst daran, ob das Ergebnis übertroffen wird", sagt Armin Doege, der "Alles wird schön" mitgegründet hat und leitet. Nächste Woche ist Spendenübergabe.

Das Geld geht zu gleichen Teilen an zwei Empfänger, einen aus Hilden und einen aus Haan - denn die Handwerker-Vereinigung setzt sich aus Betrieben in beiden Städten zusammen. Da ist zum einen das Demenz-Info-Center in Hilden, das nun mit 8678 Euro unterstützt wird. Das Center betreut nicht nur Demenzkranke, sondern kümmert sich vor allem um die Angehörigen und berät sie zu allen Fragen rund um Pflege und Kosten, aber auch zur Krankheit und deren Verlauf. Der zweite Empfänger ist die Eckhard-Busch-Stiftung, die sich um ein ähnlich schwieriges Thema kümmert: Depressionen. Ihr geht es nicht nur darum aufzuklären, sondern auch gezielt zu helfen, etwa mit Sing-Workshops, die schon große Verbreitung gefunden haben.

Die Gala findet alle zwei Jahre statt und war bisher immer zu Gast im Plana Küchenland. Ein besonderes Buffet mit Weinen sowie ein Stargast wartet stets auf die Gäste. In diesem September war es die Sängerin und Musikprofessorin Jane Comerford.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Benefiz-Gala bringt Rekord von 17.000 Euro an Spenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.