| 00.00 Uhr

Kommentar: Unsere A 3
Beste Zeit, den Krimi zu schreiben

Hilden. Glückskind, das ich bin, muss ich den täglichen Stau nicht erleben. Bloß im Vorbeisausen wahrnehmen. Mein Weg führt über Land, so dass ich das Blechlawinendrama nur an der Anschlussstelle Mettmann sehe. Und immer leide ich mit. Mit denjenigen, die diesen Albtraum erleben. So viele Features, Hörbücher und beruhigende Musikduschen kann es nicht geben, diesen Stillstand sinnstiftend zu überbrücken. Oder ist das die Chance, beim Blick auf den griesgrämigen Nachbarn sich die Handlung für einen schaurig-schönen Krimi auszudenken? Und den als Kopfkino genüsslich in allen Details auszuschmücken? Vielleicht besser als gar nichts zu tun. von

An dieser Stelle schreiben RP-Redakteure über ihre Erlebnisse mit unserer Autobahn.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Unsere A 3: Beste Zeit, den Krimi zu schreiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.