| 00.00 Uhr

Hilden
Betrüger geben sich in Hilden als Wasserwerker aus

Hilden. Der Trick ist alt, aber leider immer noch erfolgreich: Trickbetrüger geben sich als Vertreter von Behörden oder Versorgungseinrichtungen aus und verschaffen sich so Zugang zu Wohnungen. Am Dienstag klingelte ein angeblicher "Wasserwerker" bei einem hochbetagten Ehepaar am Weidenweg. Der etwa 30 Jahre alte, korpulente Mann gab vor, er sei Mitarbeiter der Stadtwerke und müsse Wasseranschlüsse überprüfen. Die Senioren ließen ihn gutgläubig in ihre Wohnung. Dort drehte er unter der Aufsicht des Ehepaares diverse Wasserhähne auf. Nach etwa zehn Minuten waren die angeblichen "Wartungsarbeiten" beendet und der "Wasserwerker" verließ die Wohnung.

Erst Stunden später stellten die beiden Rentner fest, dass ihnen Geld aus einer Schublade im Schlafzimmer gestohlen worden war. Das ist ein Komplize gewesen, der unbemerkt von den abgelenkten Bewohnern in die Wohnung gelangt war. Die Polizei rät: Unbekannte niemals in die Wohnung lassen. Steht ein "Wasserwerker" vor der Tür, sollte man ihn dort stehen lassen und sich bei den Stadtwerken erkundigen, ob diese einen Mitarbeiter geschickt haben.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Betrüger geben sich in Hilden als Wasserwerker aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.