| 00.00 Uhr

Kommentar
Bitte bis zu Ende denken

In drei Jahren muss der Vertrag für die Stadthalle Hilden neu ausgeschrieben werden. Die gewählten Politiker und die Bürger sollten diese Zeit nutzen, um über die Zukunft ihrer Stadthalle intensiv nachzudenken. Schließung, Abriss, Umbau, Neubau: Vorstellbar ist vieles. Es sollte dann aber auch zu Ende gedacht werden. Beispiel Abriss: Dann muss auch der Restbuchwert der Stadthalle von gut zwei Millionen Euro abgeschrieben werden. Beispiel Miete: Gemeinnützige Vereine zahlen für den Saal rund 700 Euro am Tag. Kostendeckend wären aber mindestens 7000 Euro. Hilden muss sich klar werden, was es sich leisten kann und leisten will.

christoph.schmidt@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Bitte bis zu Ende denken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.