| 00.00 Uhr

Hilden
"Blue Monday" präsentiert Top-Jazzer

Hilden. Zum zehnjährigen Bestehen der Konzert-Reihe hat Axel Fischbacher wieder bekannte Kollegen nach Hilden eingeladen. Von Christoph Schmidt

Seit zehn Jahren präsentiert Gitarrist Axel Fischbacher Jazz-Größen bei Club-Konzerten in Hilden. Bei Konzertreihen ist das schon eine kleine Ewigkeit. Mit "Blue Note" hat er sich bei Musikern und Zuhörern einen Namen gemacht. "Fischbacher hat Top-Leute nach Hilden geholt", lobt Kulturamtsleiterin Monika Doerr: "Es hat sich herumgesprochen, dass im "Blue Note" tolle Klubkonzerte stattfinden."

"Die Jazz-Abende auf hohem und höchstem Niveau haben inzwischen ein treues Publikum", hebt Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand hervor. "Man hat mir immer freie Hand gelassen", bedankt sich Blue-Note-Erfinder Axel Fischbacher bei seinen Partnern und schwärmt von dem "Net-Working" in Hilden. Dazu zählten auch die Betreiber des "Blue Note" im Keller des Hotels am Stadtpark, Birgit und Willi Thom. Sie sorgen für das richtige Ambiente der Club-Konzerte. Die Gigs gehen am kommenden Montag, 5. September, weiter. Zum Auftakt gibt es gleich ein spannendes Special: Fischbacher hat Paul Heller (1. Saxophonist der WDR-Bigband), Gunnar Plümer (Bass) und Peter Weiss (Drums) zu Gast: "Plümer und Weiss sind Düsseldorfer Superstars. Ich habe mir immer schon mal gewünscht, mit beiden zu spielen."

In der Jazz-Szene gibt es nur wenige weibliche Instrumentalisten. Am 19. September dürfen sich die Zuhörer auf Christine Corvisier ("spielt super Saxophon") und Cares Hermes (Kontrabass) freuen. "Hermes wird in den nächsten zwei Jahren berühmt", ist Fischbacher überzeugt.

Beim "Young Blue Monday" am am 3. Oktober steht Martin Gjakonovski (Kontrabass) mit seinem Sohn Levin Gjakonovski auf der Bühne - "einer der besten Drummer Deutschlands". Sie werden von Convento-Preisträger Rafael Krohn (Gitarre) aus Lübeck begleitet.

Fischerbachers Quintett - Denis Gäbel (Saxophon), Matthias Bergmann (Trompete/Flügelhorn), Nico Brandenburg (Kontrabass), Tim Dudek (Drums) - präsentiert am 31. Oktober eine neue CD mit Titel von Charlie Parker.

Am 28. November tritt Natalie Kies (Piano/Vocals) im "Blue Note" auf. Fischbacher schwärmt von ihr in den höchsten Tönen: "Das Beste, was ich den vergangenen zehn Jahren gehört habe. Kies haut einen um." Die Pianistin und Sängerin wird von Gael Petrina (Bass) und Simon Scheibel (Drums) begleitet.

Klaus Fey (Saxophon) und seine Band - David Jehn (Kontrabass) und Wolfgang Ekholt (Drums) - stehen am 12. Dezember in Hilden auf der Bühne. Fey organisiert eine Jazz-Reihe in Bremen.

Alle Konzerte finden im "Blue Note" an der Klotzstraße 22 statt. Beginn: jeweils 20.30 Uhr. Eintritt: acht Euro.

Das Abo für alle acht Herbst-Konzerte kostet 50 Euro (an der Abendkasse).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: "Blue Monday" präsentiert Top-Jazzer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.