| 00.00 Uhr

Leserforum
"Briefträger machen Schluss, ohne fertig zu sein"

Hilden. Von wegen Einzelfall: Der Bürgermonitor zeigt, dass es in allen Hildener Stadtgebieten Probleme mit der Zustellung gibt. Von Gökçen Stenzel

Hilden Aus allen Bereichen der Stadt kommen die Beschwerden über unzuverlässige Postzustellung. Die Redaktion wird die Deutsche Post in diesen Tagen damit konfrontieren. Hier sind einige Stimmen:

"Als wir einen neuen Zusteller bekamen, sagte der uns, der alte habe einen Unfall gehabt. Das stimmte nicht, wir sahen den alten am gleichen Tag in einem anderen Bezirk. Der neue Zusteller macht pünktlich Feierabend, auch wenn sein Wagen noch voll ist, so dass unsere Wochenzeitung immer erst Tage später bei uns ankommt." Hildegard Schmidt, Am Eichelkamp

"Ihr Bericht beschreibt ein seit Wochen vorherrschendes Problem; wir leben privat und mit unserem Unternehmen im Hildener Norden und beklagen eine indiskutable Briefpostzustellung. Tagelang keine Post; dann eine Ansammlung von bis zu 100 Poststücken. Beschwerde bringt nichts." Thomas Helikum, Gustav-Mahler-Straße

"Wir haben seit Anfang Oktober Probleme mit der Briefzustellung. In dieser Zeit sind drei Briefe von Ämtern nicht angekommen und nur durch deren Rückfrage konnten wir noch reagieren. Es fällt auf, das wir seit einiger Zeit montags überhaupt keine Post mehr im Briefkasten haben. Manchmal dagegen quillt der Briefkasten an einem Tag der Woche über, an den Tagen davor war er komplett leer. Das ist für uns sowohl als Firma wie auch als Privatperson nicht hinnehmbar. Wir haben auch ständig wechselnde Zusteller. Unser "Stammzusteller" ist nur noch sehr selten hier anzutreffen. Dann gibt es keinerlei Probleme." Sabine Wüsthoff, Gerresheimer Straße

"Ich bin beruhigt, dass mich dieses Thema nicht alleine beschäftigt. Bei uns fing es vor etwa einem Jahr schon an, dass wir am Montag generell keine Post bekamen. Doch seit einigen Wochen ist die Zustellung eine einzige Katastrophe. Wenn der Briefkasten an zwei Tagen in der Woche mit Post befüllt wird, sind wir schon froh! Aber merkwürdig ist, dass am Samstag das ,Reklamepaket' der Post immer gebracht wird!" Sandra Dimmers, Hildener Süden

"Ein Brief vom Finanzamt Hilden wurde am Donnerstag abgeschickt und ist am folgenden Dienstag erst ausgetragen worden. Nachdem ein Arztrezept fünf Tage unterwegs war, hat mein Mann sich bei der Beschwerdestelle gemeldet. Dort sagte man ihm, dass kein Anrecht auf eine zügige Auslieferung besteht. Der Postbote meinte dazu, dass wir am Ende der Auslieferungsstrecke liegen und er keine Überstunden macht, da die Bezirke immer mehr erweitert würden und das Personal reduziert wird. Unsere Zeitschrift sollte samstags da sein, kommt aber regelmäßig dienstags, weil es samstags und montags keine Post gibt. Vielen Dank für Ihre Aktion!" Sieglinde Döpper, Brucknerstraße

"Der ,Fokus' kommt erst dienstags." Heinrich Müller, Kalstert

"Mitte November wurden mir Kassetten aus Schwäbisch Gmünd zugeschickt, die bei mir nicht ankamen. Anfang Dezember schrieb mir die Absenderin, die Sendung sei ihr mit dem Vermerk "Nicht abgeholt" zurückgeschickt worden. Natürlich hatte ich keine Benachrichtigung im Briefkasten vorgefunden und daher keine Ahnung von einem "Zustellversuch". Nachdem ich zum zweiten Mal das Porto an die Absenderin überwiesen und sie das Päckchen wieder auf die Reise nach Hilden geschickt hat, warte ich erneut (bisher vergeblich) auf die Sendung." Dr. Ernst Sell, Schalbruch

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leserforum: "Briefträger machen Schluss, ohne fertig zu sein"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.