| 00.00 Uhr

Hilden
Bürger-Info zu Spielplatz-Bebauung

Hilden. Am 12. Mai können Anwohner ihre Bedenken zu Protokoll geben.

Nach einiger Suche hat die Stadtverwaltung ganze zwei kommunale Grundstücke gefunden, wo mit relativ wenig Aufwand Sozialwohnungen gebaut werden könnten. Eines davon liegt Am Bruchhauser Kamp und wird aktuell als Spielplatz genutzt. Dort könnte ein kleines Mehrfamilienhaus mit fünf bis sechs Wohnungen gebaut werden. Die Stadt will das Grundstück der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Hilden mbH (WGH) zur Verfügung stellen, um dort öffentlich geförderten Wohnungen zu errichten. Voraussetzung ist, dass der Rat nach einem ergebnisoffenen Abwägungsverfahren die Bebauungsplanänderung beschließt.

Mehr als 400 Anwohner haben sich bereits gegen das Projekt ausgesprochen. Im ersten Schritt des Verfahrens findet am Donnerstag, 12. Mai, um 18 Uhr im Foyer der Astrid-Lindgren-Schule (Zur Verlach 42) eine Bürgeranhörung statt. Die Hinweise, Anregungen und Bedenken der Teilnehmer werden protokolliert und dem Stadtrat zur Verfügung gestellt. Die Stadtverordneten wägen das Für und Wider Anfang Juli ab. Im zweiten Schritt der Bürgerbeteiligung wird der angepasste Bebauungsplan-Entwurf öffentlich ausgelegt. Einen Monat lang kann er einschließlich Begründung eingesehen werden. Bürger haben dann noch einmal die Möglichkeit, Vorschläge und Stellungnahmen abzugeben. Erst danach entscheidet die Politik über die Umsetzung . Der Bebauungsplan soll im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB (Bebauungspläne der Innenentwicklung) durchgeführt werden. Der Flächennutzungsplan ist dementsprechend im Wege der Berichtigung anzupassen, sollte die Bebauungsplanänderung als Satzung beschlossen werden, teilt die Verwaltung mit.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Bürger-Info zu Spielplatz-Bebauung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.