| 00.00 Uhr

Hilden
CDU Hilden hat den jüngsten Parteichef

Hilden: CDU Hilden hat den jüngsten Parteichef
Michael Wegmann will fit sein und fit bleiben. Er ist viel mit dem Fahrrad unterwegs, schwimmt, kickt und macht regelmäßig Krafttraining. FOTO: olaf Staschik
Hilden. Michael Wegmann (23) will die Öffentlichkeitsarbeit verstärken und sich um das Thema "Sicherheit" kümmern. Von Christoph Schmidt

Die Hildener CDU hat ihren Stadtverbandsvorstand radikal verjüngt. Rund die Hälfte der Mitglieder sind unter 30 Jahre alt. Sieben Mitglieder der Jungen Union haben kandidiert und wurden gewählt. Einer der ihren, Michael Wegmann, 23 Jahre jung, ist jetzt Stadtverbandsvorsitzender: der jüngste, den die Hildener CDU je hatte, und der jüngste Parteichef der Christdemokraten im Umkreis.

Alle noch vom alten Vorstand nominierten Kandidaten wurden mit großer Mehrheit gewählt. Es gab keine Gegenkandidaten. Und keinen offen ausgetragenen Streit, der die Hildener Christdemokraten jahrelang schwächte und lähmte. "Kein Einspruch aus der Partei", sagt etwa Fraktionsvorsitzende Marion Buschmann erfreut: "Ich habe mich gewundert, aber auch gefreut. Ich bin sehr stolz auf die neue Hildener CDU, dass sie mir da gefolgt ist."

Als politischen Ziehsohn von Marion Buschmann sieht sich Michael Wegmann allerdings nicht. Sie ihn übrigens auch nicht. Vor drei Jahren habe er die Junge Union in Hilden neu mitbegründet. Heute hat die CDU-Nachwuchsorganisation rund 60 Mitglieder. Vor zwei Jahren zog Wegmann mit 21 Jahren als jüngstes Mitglied in den Stadtrat ein. Nicht über die Liste: Seinen Wahlkreis hatte er direkt gewonnen. Daraus bezieht der Student (6. Semester Politikwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen) sein Selbstbewusstsein.

Seine wichtigste Aufgabe sei es jetzt, mehr Öffentlichkeitsarbeit für die CDU zu machen: "Viele junge Leute sind gar nicht so politikverdrossen. Auch bei der JU kam irgendwann ein richtiger Schub. Wir wollen jungen Leuten die Möglichkeit geben, sich zu äußern." Mit einem politischen Stammtisch, der wiederbelebt werden soll, mit einer zeitgemäßen Präsenz bei Facebook oder einen Newsletter, der in Arbeit sei. Was ist für Wegmann aktuell das wichtigste Thema? "Sicherheit", meint der 23-Jährige: "Vor zwei Tagen ist bei uns im Haus schon wieder eingebrochen worden - bereits zum dritten Mal." "Wir müssen die Leute ermutigen, mehr auf ihre Mitmenschen zu achten", pflichtet ihm Buschmann bei. "Hilden muss besser zusammenstehen. Wir müssen mehr Verantwortung füreinander übernehmen."

Der 23-Jährige wohnt im "Hotel Mama" - warum auch nicht: "Ich verstehe mich mit meiner Mutter sehr gut, sie kocht lecker und praktisch ist es auch." Seine Familie väterlicherseits in Bayern ist richtig stolz auf ihren politischen Senkrechtsstarter. "Sie wollten ein Wahlplakat mit Unterschrift von mir", erzählt Michael Wegmann mit einem Augenzwinkern. Die Universität kostet viel Zeit: Im Februar/März 2017 will der Student seine Bachelor-Arbeit schreiben. Michael Wegmann schwimmt, läuft, kickt samstags mit Freunden auf der Bezirkssportanlage Bandsbusch und macht so oft es geht Krafttraining im Studio: "Ich will fit sein und fit bleiben." Und die Vorstandsarbeit geht er offenbar auch mit Elan an. Drei Sitzungen hat es im Juli bereits gegeben. Marion Buschmann: "Es gab schon die ersten Beschwerden, warum die Sommerpause nicht eingehalten wird."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: CDU Hilden hat den jüngsten Parteichef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.