| 00.00 Uhr

Tier Der Woche
Coco braucht Sicherheit

Tier Der Woche: Coco braucht Sicherheit
FOTO: Tierheim Hilden
Hilden. Man muss sein Glück teilen, um es zu multiplizieren, sagte schon die Dichterin Marie von Ebner-Eschenbach. Hunde tun uns Menschen gut. Wir sind aber auch für ihr Hundeglück verantwortlich. Da ist der Jack Russel-Terrier Coco. Jack Russels sind kleine Persönlichkeiten, fröhliche, intelligente, voller Energien, die schnell lernen. Aber sie sind auch recht eigenwillig und stur, wie Coco. Im September wurde der achtjährige Rüde im Hildener Tierheim abgegeben. Das sucht nun für Coco Kenner dieser Rasse. Laut Vorbesitzer kann Coco schon mal aggressiv werden, wenn er sich bedrängt fühlt. Anfangs zeigte er sich auf Spaziergängen ängstlich.

Mittlerweile läuft er sehr gut an der Leine, ist wach und neugierig auf alles um ihn herum. Und Streicheln liebt er sehr, hält sich aber noch zurück, wenn ihm ein Mensch fremd ist. Leider gehört er zu den kleinen Streunern und muss an der Leine bleiben, zumindest da, wo es für ihn und Wildtiere gefährlich werden kann. Für Coco wären Menschen gut, die gerne draußen sind, ihm Sicherheit geben, die ihn fordern und ihn auspowern. Denn das braucht er. nea

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier Der Woche: Coco braucht Sicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.