| 18.17 Uhr

Hilden
Das meinen unsere Leser

Düsseldorf. "Kollossal" ärgerte sich RP-Leserin Monika Hartmann am Heißen Draht in die Redaktion über die ab April gültige Anleinpflicht im gesamten Hildener Stadtwald. Sie sei zwar erst seit vier Jahren Besitzerin eines Husky-Bordercollie-Mischlings und verstehe deshalb beide Seiten. "Aber sollen sich die vielen Hunde künftig auf der Hundewiese am Jaberg totbeißen", fragt die Hildenerin, die "etwas mehr Gegenleistung für die Hundesteuer" erwartet. Mountainbiker und Nordic Walker würden im Stadtwald bisher "offenbar nur darauf lauern, bis Hundehalter ihre Hunde von der Leine nehmen, um sie anzupöbeln". Im Gegenzug könne sie aber "auch nicht verstehen, warum manche Halter ihre Hunde überall hin kacken lassen".

Zum Beispiel vor die Tür von Margret Quaedvlieg. Die Anwohnerin vom Warringtonplatz registriert seit geraumer Zeit, dass "an die Wand der Apothekenpassage und auch vor unsere Eingangstür regelmäßig hin gepinkelt wird". Der Hausverwalter, mit dem sie bereits darüber gesprochen hat, sehe keine Lösung – außer, an die Einsicht der Hundehalter zu appellieren.

"Wie's denen wohl gefallen würde, wenn man ihren Eingang verdrecken würde", fragt Quaedvlieg empört.

Der Gruitener Hans-Peter Vratz geht derweil nur noch ungern im Düsseltal spazieren: "Da stehen überall Schilder: Hunde anleinen. Und trotzdem wird man überall angesprungen, und kein Hundehalter kümmert sich drum", monierte der RP-Leser am Heißen Draht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Das meinen unsere Leser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.