| 00.00 Uhr

Hilden
Denecke Zahnmedizin expandiert weiter

Hilden. Nach vier Monaten Umbau hat die Firma "denecke zahnmedizin" an der Schulstraße 22-30 ein zahnmedizinisches Versorgungszentrum (denecke zmvz) eröffnet. Dort gibt es neun multifunktionale Plätze für zahnmedizinische, prophylaktische, ästhetische oder kiefernorthopädische Behandlungen, einen Prophylaxeshop sowie ein Fortbildungs- und Veranstaltungszentrum (denecke akademie). Mit der bedeutenden Investition bekennen sich Geschäftsführender Gesellschafter Daniel Denecke (42) und seine Frau Eva (41) zum Standort Hilden. Die Nachfrage nach Prophylaxe, Zahnästhetik und Kieferorthopädie sei stark gestiegen, erläutert Daniel Denecke die Expansion: "Zum anderen führen wir den bereits bei der Unternehmensgründung im Jahr 2005 eingeschlagenen Weg der stetigen Spezialisierung fort." "Die erneute Erweiterung unseres Unternehmens in Hilden ist für uns nicht nur eine wirtschaftlich sinnvolle Entscheidung, sondern auch eine echte Herzensangelegenheit", sagte Eva Denecke. Sie ist - wie ihr Mann - in Haan geboren und aufgewachsen. Das Unternehmen betreibt bereits eine zahnmedizinische Praxisklinik in der Robert-Gies-Straße 1 (über der Postbank-Filiale) mit neun Behandlungsplätzen, eigenem Operationssaal und einem Übernachtungszimmer für Patienten. An der Ecke Klotzstaße/Robert-Gies-Straße hat das Zahnarzt-Ehepaar 2014 ein zahnmedizinisches Versorgungszentrum für Kinderzahnmedizin und Kieferorthopädie (smile4kids) sowie ein meistergeführtes Dentallabor eingerichtet. Die Verwaltung des Unternehmens, das aktuell rund 110 Mitarbeiter (darunter elf Zahnärzte) beschäftigt, hat mehrere Etagen in der Schulstraße 2-4 angemietet.

Das neue zahnmedizinische Versorgungszentrum Schulstraße 22-30 lädt für Samstag, 8. Juli, von 11 bis 15 Uhr Bürger zu einem "Tag der offenen Tür" ein.

(cis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Denecke Zahnmedizin expandiert weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.