| 00.00 Uhr

Hilden
Der Sommer bietet wieder viel Kultur

Hilden: Der Sommer bietet wieder viel Kultur
Auch das internationale Kinderfest der städtischen Musikschule im Holterhöfchen-Park steht auf dem Hildener Sommerkulturprogramm. Es wird am Sonntag, 19. Juni, zwischen 12 und 18 Uhr gefeiert. FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Trotz leerer Kassen haben kleine und große Hildener die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Veranstaltungen. Von Ilka Platzek

Der "Hildener Kultursommer" geht bereits ins zehnte Jahr. Die viermonatige Veranstaltungsreihe umfasst - trotz leerer Kassen - zahlreiche Konzerte, Ausstellungen, Events, Workshops und Open-Airs für Jung und Alt. Kulturdezernent Reinhardt Gatzke verrät, dass der Anteil der Kulturausgaben am Gesamtetat der Stadt bei "unter drei Prozent" liegt: "Das ist, verglichen mit anderen Städten, eher wenig. Etliche liegen über drei Prozent, größere Städte auch schon mal bei fünf und mehr Prozent." Hilden, so sieht es aus, macht aus wenig viel:

Der im Kultursommer enthaltene ,klassische "Hildener Sommer" (28. Juli bis 18. August) findet auf dem alten Markt statt. Das Finale gestaltet die Düsseldorfer Kultband "The Candidates". Das komplette Programm findet sich im Internet (www.hilden.de) sowie auf Plakaten und Flyern.

Die Kinder-und Jugendkunstschule KuKuK bietet in den Sommerferien einen Termin "Malen und Basteln" draußen auf dem alten Markt in Hilden an: Am 4. August, 16-18 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Der Hildener Künstler Hans-Joachim Uthke stellt anlässlich seines 75. Geburtstags vom 10. bis 26. Juli im Haus Kolksbruch, Institut für öffentliche Verwaltung NRW, Hochdahler Straße 280, aus. Unter dem Titel "Drucksachen" werden 150 Drucke gezeigt, die zum größten Teil in Kaltdruck-Technik hergestellt worden sind. Die Ausstellung wird am Sonntag, 10. Juli, 11 Uhr eröffnet und läuft bis zum 26. Juli. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Gaming, die elektronische Form des Spielens, etabliert sich auch in Bibliotheken. In der Hildener Stadtbücherei findet an 2. und 9. Juli - passend zur EM - ein "FIFA16-Turnier" auf der Xbox 360 für Kinder und Jugendliche statt. Sportlich wird es auch am 13. und 20. August, denn dann heißt es "Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen" auf Wii U.

"Event-Fahrten" ergänzen den Hildener Theater- und Konzertspielplan. Am 13. August wird eine Fahrt zu "La Traviata" auf Burg Monschau angeboten; am 26. September eine zum Eröffnungskonzert der Saison in der Historischen Stadthalle Wuppertal am Sonntag, 25. September. Für beide Vorstellungen gibt es noch Karten.

Die Hildener Theaterspielzeit startet erst wieder im September. Abonnements können aber ab sofort beim Kulturamt der Stadt Hilden gebucht werden.

"Expertissimo - Kinder als Experten" ist eine Veranstaltung am 18. Juni von 10 bis 14 Uhr in der Musikschule, Gerresheimer Straße 20:19 besonders begabte Kinder aus dem JeKi-Programm der Musikschule treten als Orchester auf und präsentieren selbst gesammelten Infos über ihre jeweiligen Instrumente. Im Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a, wird am 19. Juni um 11 Uhr die Ausstellung "Körper 2.0 - Über die technische Erweiterbarkeit des Menschen" eröffnet. Die Werke von 36 Künstlern aus ganz Deutschland füllen dieses Thema mit Leben. Vom Retortenbaby bis zur Prothese ist alles dabei. Passend zur Ausstellung hält Fritz Dross vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin einen Vortrag über frühneuzeitliche Kriegsmedizin - am 23. Juni von 19.30-21 Uhr. Birte vom Bruck moderiert am 30. Juni von 19.30 bis 21 Uhr das erste Ausstellungsgespräch. Es geht um Prothesen, Perfektion, Schönheitschirurgie und Zukunftsszenarien.

Spannend wird es vom 11. bis 15. Juli beim "Mord im Fabry-Museum". Junge Forscher zwischen 10 und 12 Jahren werden ermitteln und den Mord aufklären.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Der Sommer bietet wieder viel Kultur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.