| 10.26 Uhr

Hilden/Haan
Die Grundschulen begrüßen die I-Dötze

Hilden/Haan. Für wohl alle der kleinen I-Dötzchen, oder zumindest ihre Eltern, sind wesentliche Fragen längst geklärt. Welcher Tornister soll es sein, wie sieht die Schultüte aus und was kommt rein, praktisch, süß, gesund und was soll er nur anziehen, der I-Dotz oder die I-Dötzin? Den Weg zur Schule haben die Mädchen und Jungen mit den Eltern geübt. Und die Schule ist auch schon mal besichtigt worden. Morgen wird es aber endgültig spannend. Von Eike Hövermann

Denn am Donnerstag geht es los für die Hildener und Haaner Kinder, die nun dem Vorschulalter entwachsen sind und in das Grundschulalter eintreten. Wir haben uns umgehört, wie die Schulneulinge begrüßt werden. Acht Grundschulen hat die Stadt Hilden.

Die 51 Schulneulinge in zwei Klassen der Grundschule Am Elbsee, Schalbruch 33, werden ab 8.15 Uhr begrüßt und mit einer kleinen Aufführung willkommen geheißen, bevor sie dann schon bald ihre heiß ersehnten Schultüten in den Händen halten dürfen. Der ökumenische Einschulungsgottesdienst kann dann im Anschluss an die erste Schulstunde besucht werden.

Da sich die Wilhelm-Busch- Grundschule auf Grund des gemeinsamen Standorts alljährlich mit der Astrid-Lindgren-Schule abwechseln muss, können Eltern und Kinder an der Standorten Zur Verlach und Richrather Straße etwas länger schlafen, bevor das erste Mal die Schule losgeht. Nach dem Gottesdienst um 10 Uhr beginnt die Einschulung um 11.30 Uhr. Insgesamt 72 Erstklässler, 30 am Standort Zur Verlach und 42 an der Richrather Straße, lernen dann Schreiben, Rechnen und Lesen.

Die Grundschule an der Schulstraße wird bereits heute insgesamt 61 I-Dötzchen empfangen, von denen 19 am Teilstandort Walter-Wiederhold-Schule unterkommen. Bei der gemeinsamen Einschulungsfeier ab 10 Uhr auf dem Schulhof Schulstraße werden die Neuen mit Vorträgen und Liedern ihrer älteren Schulkameraden empfangen, für das leibliche Wohl sorgt der Schulverein. Mit dem angekündigten Sommerwetter ist sich Schulleiterin Renate Coenen sicher: "Das wird eine schöne Aktion."

Auch an den fünf Haaner Grundschulen wird es zur Einschulung hoch hergehen. An der Gemeinschaftgrundschule Unterhaan, Steinkulle 24, werden insgesamt 51 Erstklässler den Schritt ins Schulleben wagen. Zur Einschulungsfeier, die je nach Wetterlage auf dem Schulhof oder in der Turnhalle stattfindet, werden die Kleinsten mit Aufführungen der Größeren begrüßt, bevor es das erste Mal in die neuen Klassen 1a und 1b geht.

Nach dem Gottesdienst um 8 Uhr treffen sich die Schulneulinge der Gemeinschaftsgrundschule Gruiten auf dem Schulhof und werden mit einem Programm der höheren Klassen willkommen geheißen. Nach Theater und Gesang geht es für die 46 I-Dötzchen mit den Klassenlehrern in die Klassen. Während der ersten Schulstunde versorgen die Eltern der Zweitklässler die wartenden Eltern mit Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Grundschulen begrüßen die I-Dötzchen 2016 in Hilden und Haan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.