| 00.00 Uhr

Hilden
Diebe werden bei Einbruch in Kiosk entdeckt und fliehen

Hilden. In der Nacht zu Dienstag zertrümmerten Einbrecher mit einem Pflasterstein die gläserne Eingangstür zu einem Friseurgeschäft an der Schützenstraße, teilt die Polizei mit. Das Loch im Glas habe aber nicht ausgereicht, um dort einzusteigen. Die Eindringlinge brachen den Einbruch ab. Den Schaden schätzten die Beamten auf mehrere hundert Euro.

Gleich mehrere Zeugen beobachteten Dienstagmorgen gegen 4.10 Uhr, wie drei Männer versuchten, in einen Kiosk am Lindenplatz einzudringen. Die Täter hatten bereits die Gitterstäbe vor einem rückwärtigen Fenster zur Seite geschoben und das Fenster selber schon aufgehebelt. Dann haben sie wohl bemerkt, dass sie entdeckt worden waren, vermutet die Polizei. Jedenfalls flüchteten sie zu Fuß und ohne Beute in Richtung Lindenplatz, ließen dabei aber einen Schaden von mindestens 500 Euro zurück. Die drei Männer sollen zwischen 28 und 30 Jahren alt, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank gewesen sein. Sie trugen dunkle Kleidung.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Diebe werden bei Einbruch in Kiosk entdeckt und fliehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.