| 00.00 Uhr

Hilden
Drei Stadthäuser bieten modernes Wohnen

Hilden: Drei Stadthäuser bieten modernes Wohnen
FOTO: Pagel
Hilden. An der Humboldt-/Richrather Straße werden für acht Millionen Euro drei Stadthäuser mit 32 Wohnungen errichtet. Von Christoph Schmidt

Die Nöcker Grundbesitz GmbH und Co. KG (Haan) will auf einem 2500 Quadratmeter großen Grundstück an der Ecke Humboldt-/Richrather Straße drei zusammenhängende Stadthäuser mit zusammen 32 Eigentumswohnungen errichten. "Der Bauantrag ist bereits eingereicht", sagt Christoph Nöcker: "Sobald die Genehmigung vorliegt, beginnt der Abbruch." Wenn alles klappt, können die ersten Wohnungen im vierten Quartal 2017 bezogen werden. Das Haaner Unternehmen investiert rund acht Millionen Euro. Die katholische Kirchengemeinde Hilden hatte das Erbgrundstück verkauft. Bislang wurde es von einer Autowerkstatt genutzt.

Die Hildener Architekten Thomas Pagel und Marcus Henn haben die neue Wohnanlage entworfen. Die 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 50 und 156 Quadratmeter groß und liegen auf einer Ebene. Alle verfügen über Terrassen oder Balkone in Süd-/West-Ausrichtung, im Erdgeschoss mit Gartenanteil. Auf der Richrather Straße rollt viel Verkehr. Deshalb sind dort im Erdgeschoss keine Wohnungen vorgesehen, sondern Technik- oder Funktionsräume. "Eine kluge Entscheidung", findet Architekt Thomas Pagel. Zur Richrather Straße hin gibt es keine Schlafräume, sondern Küchen, Badezimmer oder Flure. Spezielle Fensterelemente mit Dreifachverglasung halten den Verkehrslärm ab. Für eine schallgedämmte automatische Belüftung ist gesorgt. Die Wohnungen werden zentral über eine gasbetriebene Luft-Wasser-Wärmepumpe geheizt. "Das garantiert niedrige Verbrauchskosten bei höchstem Energieeffizienz-Standard (EnEV 2016)", erläutert Marcus Henn. Der Zugang zu Häusern ist über eine Tiefgarage mit 37 Plätzen oder durch die Freianlage im Inneren der Eckbebauung möglich. Die Wohnanlage besteht aus drei Häusern mit drei Eigentümergemeinschaften, erläutert Bauherr Christoph Nöcker: "Wir wollten die Eigentümergemeinschaft so klein wie möglich halten." Zwei Häuser stehen an der Humboldtstraße (drei Vollgeschosse mit Staffelgeschoss), ein Haus (vier Vollgeschosse mit Staffelgeschoss) liegt an der Richrather Straße. Alle drei Gebäude verfügen über einen Aufzug. Die Kaufpreise beginnen ab 3000 Euro pro Quadratmeter, berichtet Marco Groppel von Expertimmobilien (Haan), der die Anlage vermarktet: "Bereits jetzt ist die Nachfrage sehr groß." Die neue Wohnanlage ist gut angebunden. Direkt vor dem Haus ist eine Bushaltestelle. Die S-Bahn-Station Hilden Süd ist rund 500 Meter entfernt, die Innenstadt in rund 15 Minuten zu Fuß zu erreichen. Einkaufsmöglichkeiten gibt es an der Richrather Straße und an der St.-Konrad-Allee. Keine andere Stadt im Kreis verfügt über so ein vielfältiges Schulangebot wie Hilden. "Für Kunden ist das ein wichtiges Thema", berichtet Kata Nöcker: "Darauf werden wir immer wieder angesprochen. Die neue Wohnanlage ist für alle Generationen attraktiv."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Drei Stadthäuser bieten modernes Wohnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.