| 00.00 Uhr

Hilden
Einbrecher werfen Schaufensterscheiben ein

Hilden. Zwei Jugendliche haben in der Nacht zum Samstag zwei Einbrüche verübt.

Gegen 4.35 Uhr warfen die beiden jungen Männer am Fritz-Gressard-Platz die Glasscheibe der Eingangstür ein. Als eine Zeugin die Täter dabei beobachtete, flüchteten sie in Richtung Stadtpark. Die Beschreibung: Ein Täter war etwa 1,80 Meter groß, schlank und hatte kurze Haare. Bekleidet war er mit türkisfarbenem Oberteil und kurzer Hose. Die zweite Person war schlank, hatte kurze Haare und war bekleidet mit weißem Shirt und kurzer Hose.

Kurze Zeit später, gegen 4.55 Uhr, warfen vermutlich die gleichen Täter die Schaufensterscheibe eines Bekleidungsgeschäftes an der Kurt- Kappel-Straße in Hilden ein. Aus den Geschäftsräumen stahlen sie anschließend die Registrierkasse. Eine Anwohnerin und Zeugin wurde durch die Geräusche auf die Tat aufmerksam und beobachtete zwei männliche Personen, die mit ihrer Beute in Richtung der Bismarckstraße flüchteten. Die Personenbeschreibung dieser Zeugin deckte sich nahezu mit der Täterbeschreibung der ersten Tat. Ergänzend teilte diese Zeugin mit, dass es sich bei diesen Tätern um Personen mit südländischem Aussehen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren gehandelt habe. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

In der Nacht zum Samstag verschafften sich Unbekannte Täter gewaltsamen Zugang zu einer Gaststätte am "Markt" in Hilden. Auch in diesem Fall wurde eine Fensterscheibe beschädigt. Welche Beute der oder die Einbrecher hier machten, steht noch nicht fest. In der gleichen Nacht schlugen Unbekannte die Scheibe einer Terrassentür einer Schnellgaststätte an der Hofstraße in Hilden ein. Sie stiegen in das Objekt ein und entwendeten im Anschluss die Geldkassette der Kasse.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden unter Telefon 02103 898-6410, entgegen.

(-dts)