| 00.00 Uhr

Hilden
Einbruch in Morgenstunden

Hilden. Einen oder mehrere Einbrecher verschreckte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Ohligser Weg, als sie am Dienstag gegen 1.35 Uhr von verdächtigen Geräuschen aus dem Schlaf geweckt wurde. Die Frau machte lautstark auf sich aufmerksam, schaltete die Hausbeleuchtung an und verständigte die Polizei. Diese stellte nur wenige Minuten später frische Hebelmarken eines Werkzeugs an der Haustüre fest.

Tatverdächtige konnte die Polizei jedoch nicht mehr festnehmen. Den massiven Schaden an der Haustüre schätzt sie auf mehrere hundert Euro. Im Laufe des späteren Dienstags wurden der Polizei weitere Einbruchsversuche angezeigt, die im Zusammenhang mit der Tat am Ohligser Weg stehen könnten. So wurden an drei anderen Wohn- und Geschäftshäusern, die unweit des ersten Tatorts an der Straße Zur Bredharter Heide stehen, ebenfalls frische Hebelspuren an Eingangstüren und Fenstern gefunden. Auch hier entstanden jeweils Sachschäden von mehreren hundert Euro.

(arue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Einbruch in Morgenstunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.