| 00.00 Uhr

Hilden
Shooting-Star kommt zu Unicef-Gala

Elena Sancho Pereg kommt zur Unicef Gala 2015 nach Hilden
Hilden. 21 Musiker und eine Performance-Gruppe versprechen beste Unterhaltung. Von Alexandra Rüttgen

Für Elena Sancho Pereg ist ihr Engagement Herzenssache. "Ich habe es in meinem bisherigen Leben gut gehabt", sagt die spanische Opernsängerin. "Es ist mir ein Bedürfnis, etwas zurückzugeben." Für Heribert Klein, Organisator der Unicef-Gala, war es daher ein Leichtes, die 33-Jährige nach Hilden einzuladen: Elena Sancho Pereg ist eine von 21 hochkarätigen Musikern, die bei der diesjährigen Unicef-Gala beste Unterhaltung versprechen. Gestern stellten Heribert Klein, Bürgermeisterin Birgit Alkenings und Heribert Bohnen von der Commerzbank - sie ist Sponsorin der Veranstaltung - das Programm vor.

Und das ist so bunt und vielfältig, wie es die Künstler selbst sind. Alle sind handverlesen von Heribert Klein, der die Musik mit all ihren Stilrichtungen liebt und kennt. Den Abend eröffnet die Gruppe "Stickstoff", Performance-Künstler aus der Schweiz, die atemberaubende Trommelkunst mit visuellen Effekten bieten.

Elena Sancho Pereg, Bonita Hyman, Eduardo Villa und andere geben Opernstimmen der Weltklasse zum Besten. Mitreißender Jazz und Soul vom Feinsten sind von Tilo Baron, David Tobin, Tyree Glenn und anderen zu erwarten. Und die bezaubernde Musical-Sängerin Zodwa Selele ("Sister Act") wird das diesjährige Unicef-Friedenslied "Come make a little step of peace" (Mach' einen kleinen Schritt des Friedens) singen. Die jüngsten Gäste sind die beiden 14-jährigen Solomia Lukyanets (Gesang) und Tilman Vellguth (Klavier), bekannt aus "The Voice Kids".

Beate Jung von Unicef Deutschland zeigte sich von dem Programm begeistert und dankte Klein und den Beteiligten für ihr nachhaltiges Engagement - ist die Hildener Gala im 34. Jahr ihres Bestehens doch die am längsten existierende Wohltätigkeitsveranstaltung dieser Art, auf deren Unterstützung das Internationale Kinderhilfswerk zählen kann. Jung erinnerte an das Erdbeben in Nepal im April und Mai dieses Jahres, von dem auch 1,1 Millionen Kinder betroffen sind. Für sie baute Unicef unter anderem 1500 Notschulen - auch für diese Projekte werde das Geld dringend gebraucht, sagte Jung.

30 Euro kostet eine Eintrittskarte für die Unicef-Gala - ein einzigartig günstiger Preis, der in anderen Städten längst wesentlich teurer ist. "Wir haben lange überlegt, ob wir ihn erhöhen sollen", sagte Klein, doch an dem Konzept der Veranstaltung soll nichts verändert werden. Erstmals aber will Klein dieses Jahr in den Pausen weitere Spenden sammeln, um die Unterstützung für Unicef noch zu vergrößern.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 9 Uhr, bei der Commerzbank Hilden, Mittelstraße 52. Karten sind außerdem am Sonntag, 11. Oktober, 15 bis 16 Uhr im Foyer der Stadthalle Hilden zu haben. Vorbestellung außerdem über die Ticket-Zentrale Mettmann-Hilden oder per E-Mail unter buergermeisterbuero@hilden.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Elena Sancho Pereg kommt zur Unicef Gala 2015 nach Hilden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.