| 00.00 Uhr

Hilden
Erstes Hildener Rudelsingen steigt im September

Hilden. Nach dem Rudelgucken kommt das Rudelsingen: Im Club Area 51 ist Ende September gemeinschaftssingen angesagt. Das teilt die Stadt schon jetzt mit, weil mit Andrang gerechnet wird: David Rautenberg und Matthias Schneider kommen nach Hilden - nachdem sie schon in 80 Städten sehr erfolgreich ihr Konzept umgesetzt haben. Sie präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen - Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht. "Singen macht doch am meisten Spaß, wenn man laut in der Gemeinschaft mit anderen singen kann!", erklärt David Rauterberg. "Singen ist Nahrung für die Seele und wird als Kulturtechnik gerade wieder neu entdeckt."

Das bestätigen in der Tat viele, die Mit Gesang und Musik zu tun haben. Während es bis vor wenigen jahren noch geradezu verpönt war, in der Öffentlichkeit laut und mit anderen zusammen zu singen, sind Formate, bei denen genau das gefragt ist, im Trend. Auch Hildener Chorleiter berichten, dass die Konzerte am erfolgreichsten sind, bei denen die Zuschauer auch mitsingen können.

Gemeinsam mit dem Pianisten Matthias Schneider hat Rauterberg ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt die Texte an eine Leinwand, Gitarre, Klavier und Einspielungen begleiten den kunterbunt zusammengewürfelten Chor und David Rauterberg führt mit Charme und Witz durch den Abend und von Lied zu Lied.

"Alte Schätzchen", die neuesten singbaren Radio-Songs, ewige Gassenhauer - alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Halse mit. Mehr Infos zum Rudelsingen gibt es auf www.rudelsingen.de. Der Eintritt beträgt 9 Euro, ermäßigt 7 Euro.

Donnerstag, 29. September, um 19.30 Uhr, im Saal des Jugendzentrums Area 51, Furtwänglerstr. 2b.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Erstes Hildener Rudelsingen steigt im September


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.