| 00.00 Uhr

Hilden
Experte spricht über die neue Bibel

Hilden. Ein Theologe erläutert Ziele und Charakteristika der neuen Übersetzung.

Anlässlich der Vortragsreihe "Anstoß", einer Initiative der Katholischen Kirche Hilden in Kooperation mit der Stadtbücherei Hilden und der VHS Hilden-Haan, spricht Dr. Werner Kleine, Pastoralreferent aus Wuppertal, heute, 27. Oktober, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Hilden, Nove-Mesto-Platz 3, über das Thema "Das Wort Gottes in neuem Gewand - die revidierte Einheitsübersetzung".

Sein Vortrag behandelt die im Dezember 2016 veröffentlichte Revision der Einheitsübersetzung der Bibel. Als Ziel verfolgt diese die Berücksichtigung neuerer Erkenntnisse der exegetischen Forschung. "Die ursprünglichen biblischen Sprachbilder sollten stärker berücksichtigt werden bei Verwendung der Mittel moderner Sprache. Gleichzeitig sollte die Revision moderat geschehen", erläutert Kleine.

Anhand von konkreten Beispielen wird ein kritischer Blick auf die Umsetzung dieser Zielvorgaben geworfen. Dabei hinterfragt der Experte auch den Begriff der "Einheitsübersetzung", weil die "neue" Einheitsübersetzung im Unterschied zur Revision von 1979 nicht mehr als ökumenisches Projekt angelegt ist.

Werner Kleine hat an der Ruhruniversität Bochum und Ludwig-Maximilians-Universität München Katholische Theologie studiert. Zudem ist er seit 2007 Dozent an der erzbischöflichen Bibel- und Liturgieschule Köln.

Im Anschluss an den Vortrag sind die Zuhörer zu einem offenen Gespräch eingeladen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

(arue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Experte spricht über die neue Bibel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.