| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Expertin informiert über Ausbildung zur Altenpflege

Kreis Mettmann. Die Sprechstunde bietet eine erste Orientierung. Der nächste Lehrgang beginnt am 1. September.

Über Perspektiven und Karrierechancen in der Altenpflege können sich junge Frauen und Männer am Dienstag, 2. August, im auch für Hilden und Haan zuständigen Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Mettmann, Marie-Curie-Straße 1-5, informieren. Die kostenlose Sprechstunde läuft von 14 bis 16 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartnerin ist Sabine Mörs, Lehrkraft an der Bildungsakademie für Gesundheit- und Sozialberufe des Kreises Mettmann. Sie bietet erste Einstiegsinformationen zur Altenpflegeausbildung. Das betrifft Voraussetzungen, Inhalte, Dauer, Ablauf, Abschluss und Karrierechancen. Ob eine Ausbildung in der Altenpflege der richtige Weg ist, können die Besucher in einem persönlichen Gespräch mit Sabine Mörs ganz individuell herausfinden. "Sicher ist, dass Altenpflege in unserer Gesellschaft eine immer größere Bedeutung einnehmen wird", so Mörs. Altenpflege sei ein Wachstumsmarkt mit hohen menschlichen Herausforderungen.

Die wachsende Zahl alter Menschen und die zunehmende Änderung der familiären Strukturen verlangen nach neuen Ideen und Konzepten. Altenpflege ist ein Beruf, der ein hohes Maß an persönlicher und sozialer Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit, aber auch Teamfähigkeit voraussetzt und dabei viele Vorteile bietet - zum Beispiel wohnortnahe Ausbildungs- und Arbeitsplätze, vielfältige Karrierechancen und Zukunftssicherheit. Der nächste Ausbildungskurs zur AltenpflegerIn an der Bildungsakademie beginnt bereits zum 1. September.

Fragen beantworten die Mitarbeiter des BiZ Mettmann auch telefonisch unter der Rufnummer 02104 6962600 oder per E-Mail unter Mettmann.BiZ@arbeitsagentur.de.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Expertin informiert über Ausbildung zur Altenpflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.