| 00.00 Uhr

Hilden
Fachärzte können Patienten bei Inkontinenz helfen

Hilden. Inkontinenz ist eine Volkskrankheit, die viele verschiedene Ursachen und Ausprägungen haben kann, für die es aber auch sehr gute Möglichkeiten der Behandlung gibt. Trotzdem ist diese Erkrankung ein schwieriges Thema, das von vielen mit Schweigen belegt wird.

"Inkontinenz ist kein Schicksal, das man ertragen muss und keine normale Begleiterscheinung des Älterwerdens, es ist eine Erkrankung wie viele andere auch", sagt Krystian Kuboth, Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am St.

Josefs Krankenhaus Hilden: In vielen Fällen kann die Krankheit durch eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten gebessert werden. Auch Beckenboden-Gymnastik stärke gezielt die Muskeln im Unterleib, erklärt Dr. Peter Philipp Pohl, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Prof. Henning Hansen spricht über die Schrittmachertherapie. Das Patientenforum findet am Mittwoch, 25. November, ab 16.30 Uhr im Kplus Forum statt.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Fachärzte können Patienten bei Inkontinenz helfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.