| 00.00 Uhr

Hilden
Falsche Martinssänger bestehlen Seniorin

Hilden. Vor diesem fiesen Trick warnt die Polizei aus aktuellen Anlass: Drei falsche Martinssängerinnen haben am Montagabend eine 83-Jährige in ihrer Wohnung in Hilden bestohlen. Das Trio klingelte gegen 20 Uhr an der tür und gab vor, Martinslieder singen zu wollen. Die alte Dame ließ die jungen Mädchen daraufhin ein. Dort begleiteten zwei Frauen die Seniorin in die Küche, stellten sich im Zugang auf und sangen diverse Martins-Lieder. Die Hildenerin verlor währenddessen die dritte junge Frau aus den Augen. Nach einigen Minuten verließen die drei Unbekannten plötzlich die Wohnung. Eine Stunde später bemerkte die alte Dame, dass der Schmuck aus ihrem Schlafzimmer entwendet worden war. Die Drei werden wie folgt beschrieben:

Sie sind etwa 14 Jahre alt und haben eine dunkle Hautfarbe. Alle haben lange, glatte schwarze Haare und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Sie sprachen Deutsch mit Akzent.

Die Polizei warnt eindringlich davor, Unbekannte in die Wohnung einzulassen. Schauspielerisch begabte Diebe und Betrüger an der Haus- oder Wohnungstür verwenden im Grunde nur ganz wenige Tricks, zu denen sie sich aber immer neue Varianten einfallen lassen: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, täuschen Amtspersonen- und Handwerkereigenschaft vor oder behaupten ganz einfach, Sie zu kennen. Dabei verfolgen diese Diebe und Betrüger immer nur ein Ziel: Sie sollen die Tür öffnen, damit die Täter in die Wohnung gelangen. Die Polizei rät: " Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen Ihrer Wohnungstüre, wer zu Ihnen will: Schauen Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster, benutzen Sie die Türsprechanlage. Öffnen Sie Ihre Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre. Und: Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung."

Hinweise zu dem aktuellen Fall nimmt die Polizei unter Telefon 02103 898-6410 entgegen.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Falsche Martinssänger bestehlen Seniorin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.