| 00.00 Uhr

Hilden
Freizeitgemeinschaft lädt zum ersten "Lipödem-Tag"

Hilden. Das Lymphnetzwerk NRW hat seit März seinen Sitz bei der "Freizeitgemeinschaft Behinderte und Nichtbehinderte" in Hilden und lädt nun zu seinem ersten Fachtag ein. Thema ist die Krankheit Lipödem.

Am Samstag, 16. April, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr werden Experten, Sozialpolitiker und Betroffene die Gelegenheit haben, sich über notwendige gesundheitspolitische Maßnahmen und medizinische Versorgungsmöglichkeiten auszutauschen.

Das so genannte Lipödem ist eine genetisch bedingte, unheilbare und ausschließlich bei Frauen auftretende Erbkrankheit, die immer fortschreitend und schmerzhaft ist. Sie ist gekennzeichnet durch eine symmetrische Fettverteilungsstörung, die überwiegend im Bein-, Gesäß- und Hüftbereich, aber auch an den Armen auftritt. Deutlich erkennbar wird diese durch auffällig unpassende Proportionen wie einen schlanken Oberkörper und sehr breite Hüften und Beine. Häufig bricht sie während hormoneller Veränderungen wie zum Beispiel in der Pubertät, Schwangerschaft oder den Wechseljahren aus. Sportliche Betätigungen, medikamentöse Therapien oder Diäten haben keinerlei positiven Einfluss auf den Verlauf des Lipödems.

"Diese Erkrankung ist noch relativ unbekannt und die betroffenen Frauen sind durch die erkennbare körperliche Veränderung einer erheblichen Stigmatisierung sowie einem großen psychischen Druck ausgesetzt", berichtet Bodo Seume von der Freizeitgemeinschaft. "Sie erfahren dabei durchweg zu wenig Hilfe."

Das Lipödem und seine Folgen werden seit kurzem als Behinderung anerkannt. Um mehr über diese Krankheit zu informieren und den betroffenen Frauen Hilfe anzubieten, haben Sabine Kittel, Mitglied des Vorstandes der Freizeitgemeinschaft und selbst Betroffene, Dr. Olaf Delin, der führende Facharzt in diesem medizinischen Feld, und Ulrich Binn vom Sanitätshaus Binn das Lymphnetz NRW ins Leben gerufen.

Bei dem ersten medizinischen Fachtag des Lymphnetzwerks NRW wollen sie die Öffentlichkeit und Betroffene in Hilden und Umgebung über diese Krankheit und Behinderung informieren.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Freizeitgemeinschaft lädt zum ersten "Lipödem-Tag"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.