| 16.16 Uhr

Heribert Klein
Für die Unicef-Gala ist alles vorbereitet

Für die Unicef-Gala 2017 in Hilden ist alles vorbereitet
Schlussbild aus dem vergangenen Jahr FOTO: Ralph Matzerath
Hilden. Die RP verlost heute zwei Tickets für die ausverkaufte Benefizveranstaltung am Sonntagnachmittag. Von Christoph Schmidt

Bereits zum 36. Mal veranstaltet das Deutsche Komitee für Unicef zusammen mit der Commerzbank und der Stadt Hilden am Samstag und Sonntag eine Gala in der Stadthalle mit vielen Stars zugunsten des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Die Veranstaltung ist praktisch ausverkauft. Die RP verlost heute zwei Tickets für Sonntag, 10. Dezember. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass um 16.15 Uhr. Wer gewinnen möchte, schickt heute bis 16 Uhr eine Mail mit Telefonnummer an hilden@rheinische-post.de, Stichwort Unicef-Gala. Wichtig: Adresse und Telefonnummer angeben! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner werden benachrichtigt. Heribert Klein ist seit 36 Jahren der Moderator - und Motor - der glanzvollen Benefizveranstaltung. Wir haben ihn kurz vor dem großen Ereignis befragt.

Sind alle angekündigten Künstler an Bord?

Klein Es ist im Augenblick sehr stressig. Der Serbische Star-Tenor (Wiener Staatsoper) Zoran Todorovich ist zurzeit erkältet, wie er in einer Mail mitteilte. Aber wir alle hoffen, dass es ihm bis Samstag wieder besser geht. Zum ersten Mal in Europa überhaupt zu hören ist GospelStar Eric Reed aus Manhattan. Er ist noch nie nach Europa geflogen und hatte in den Vereinigten Staaten von Amerika bisher keinen Paß gehabt und gebraucht, sondern nur eine ID-Card. Auch das haben wir noch rechtzeitig vor seinem Abflug klären können. Er ist seit Dienstagnacht unterwegs und wird heute in Düsseldorf erwartet.

Was ist mit Musical-Weltstar Zodwa Selele?

Klein Zodwa Selele muss noch am Freitag in Stuttgart in der Titelpartie des Musicals "Bodygard" singen und kann deswegen erst am Samstagnachmittag anreisen, so dass die Proben vakant sind. Da ist also pure Improvisation gefragt. Große Freude: Metropolitan-Tenor Ricardo Tamura konnte die Reha verlassen (er hatte eine Gehirnblutung) und kommt vielleicht als Gast nach Hilden - wenn alles gut geht als Zuschauer.

FOTO: Matzerath Ralph

Konnten Sie Ersatz für den Star-Tenor finden?

Klein Ja, für ihn ist der Star-Tenor der Opera Verona, Gianluca Terranova, eingesprungen. Auch der dritte Star-Tenor aus Spanien, Eduardo Aladren, wird anreisen. Ansonsten sind alle an Bord - auch die drei Voice-Kids-Stars von neun bis 13 Jahren aus Österreich, Italien und Deutschland.

Wer hat die längste Anreise?

Klein Die hat Stephanie Reese (Philippinen). Sie kommt von Manila nach Düsseldorf. Das sind rund 11.000 Kilometer und etwa 14 Stunden Flugzeit. Eric Reed und Junaita Harris reisen aus Manhattan (USA) nach Düsseldorf an. Sie nehmen rund 6300 Kilometer und etwa 7,5 Stunden Flugzeit auf sich, um dabei zu sein.

Auf wen freuen Sie sich besonders?

Klein Das ist eine ganz schwierige Frage bei 24 Einzelkünstlern aus Instrumental, Musical, Oper, Jazz, Soul & Gospel. Aber ich würde mich natürlich ganz riesig freuen, wenn es meinem Freund Metropolitan-Tenor Ricardo Tamura besser geht und ich ihn in Hilden wieder sehen könnte. Ansonsten aus den einzelnen Bereichen: Bonita Hyman (Oper), Zodwa Selele (Musical), Marie-Sophie Keßler (Kids) und Eric Reed (Soul).

Gibt es noch Restkarten an der Abendkasse?

Klein Die Unicef-Gala ist ausverkauft. Bürgermeisterin Birgit Alkenings hat aber noch zehn Karten für Sonntag in eiserner Reserve. Die sind bis Sonntag aber weg. Wenn man ganz schnell ist, bekommt man noch eine davon - einfach anrufen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Für die Unicef-Gala 2017 in Hilden ist alles vorbereitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.