| 00.00 Uhr

Hilden
Für Tierpark-Führung gibt's noch Plätze

Hilden: Für Tierpark-Führung gibt's noch Plätze
Der Alpaka-Nachwuchs ist aus diesem Jahr. FOTO: mak
Hilden. Der Sommerspaß für RP-Leser geht weiter. Heute fahren Schulkinder in den Kalksteinbruch nach Wülfrath, wo sie eine eigens inszenierte Sprengung erleben. Morgen geht es zur Fauna nach Solingen. Kurzentschlossene können sich noch anmelden.

RP-Redakteur Günter Tewes wird die Gruppe, zu der auch einige Eltern gehören, begleiten und ist selbst schon sehr gespannt: Auch für ihn ist es die erste Führung durch die Werke. Dieser Ausflug ist seit Wochen ausgebucht.

Einige freie Plätze gibt es hingegen noch für den Besuch des Tierparks "Fauna" in Solingen-Gräfrath morgen Nachmittag. Treffpunkt an der Lützowstraße 347 ist um 14.45 Uhr, um 15 Uhr beginnt die Führung. Das Team der Fauna ist bestens vertraut damit, den Park und seine Bewohner vor allem Kindern zu erklären, denn die Mitarbeiter bieten regelmäßig unterschiedliche Führungen an. Zu unserer sind Kinder ebenso eingeladen wie Erwachsene, die sich einen Blick hinter die Kulissen erhoffen. Sie dauert etwa 90 Minuten.

Der Tierpark Fauna wurde 1932 gegründet. Ursprünglich lebten im Tierpark Fauna im Solingen nur einheimische Tiere. Nach und nach wurde ein gemischter Tierbestand aus einheimischen Tieren und Exoten angesiedelt. Am Eingang werden große und kleine Tierforscher von den Bewohnern der Papageienanlage und der Fasanerie begrüßt. Gleich gegenüber warten der Luchs und die Nasenbären auf viele Besucher. Der Tierpark Fauna ist ganzjährig geöffnet und 3,5 Hektar groß.

Anmeldungen bitte mit Namen, Anschrift und Anzahl der Teilnehmer per E-Mail senden an: hilden@rheinische-post.de. Anmerkung: Alle, die sich bisher angemeldet haben, können teilnehmen.

(gök)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Für Tierpark-Führung gibt's noch Plätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.