| 00.00 Uhr

Hilden
Gärtner pflanzen Sommerblumen

Hilden. Die Gärtner und Mitarbeiter des Zentralen Bauhofs haben jetzt, nach den so genannten Eisheiligen, den "Sommerflor" im Stadtgebiet gesetzt: 4760 Pflanzen hat das 14-köpfige Team in den Boden gebracht.

"Darunter sind altbewährte Schätze wie Fuchsien, Petunien und Margeriten", berichtet Ernst Sander von der Grünflächenabteilung der Stadtverwaltung. Außerdem erfreuen Blumen mit verheißungsvollen Namen wie "Männertreu", "Fleißiges Lieschen" und "Nicotiana" die Bürger von Mai bis Oktober.

"Bei der Auswahl haben wir auf Erfahrungswerte gesetzt", erklärt Sander: "Neben Qualität und Optik ist die Widerstandsfähigkeit ein wichtiges Kriterium. Die Blumen müssen auch mal ein bis zwei Tage lang ohne Wässerung überleben können." Alle Pflanzen hat der zentrale Bauhof aus der Gärtnerei des Mettmanner Benninghofes, einer Behinderteneinrichtung, bezogen, hieß es auf Anfrage.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Gärtner pflanzen Sommerblumen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.