| 00.00 Uhr

Auf Ein Wort Annette Braun-Wolf
Ganz verschieden

Hilden. Als ich in Österreich in einem Dorf eine Kirche betrat, die von außen sehr vielversprechend aussah, ging ich gleichzeitig mit einem mir unbekannten Mann durch den dunklen Vorraum. Als wir in das große, helle Kirchenschiff kamen, rutschte mir "Oh, wie scheußlich!" heraus, während er genau im gleichen Moment "oh, wie schön!" flüsterte. Wir sahen uns an und mussten lachen. "Was gefällt Ihnen denn an dieser Kirche nicht?" wollte er von mir wissen. "Das ist mir alles viel zu überladen, überall Gold und Marmor.

Ich glaube, ich kann mit Barock-Kirchen einfach gar nichts anfangen." Und dann schwärmte ich ihm von unserer Reformationskirche in Hilden vor, die für mich in ihrer schlichten Klarheit, der harmonischen romanischen Struktur ganz viel Ruhe und Geborgenheit ausstrahlt. Und Trost. "Und was gefällt Ihnen an dieser Kirche?" wollte ich nun auch von ihm wissen. "Ich mag das Gold in diesem Raum. Das leuchtet so schön und sieht einfach prächtig aus. Außerdem kann ich immer Neues entdecken. Da sind ganz viele Details, in den Figuren, in den Bildern, an der Decke.

Ich denke, wie viel die Menschen investiert haben, um ihre Kirche so prachtvoll zu gestalten. Das ist es ihnen wert gewesen, und sie kommen gern hierher - und ich auch." Wir sprachen noch einige Zeit über unsere unterschiedlichen Geschmäcker und verabschiedeten uns schließlich voneinander. Als ich dann weiter durch die Kirche ging, versuchte ich, sie mit "anderen Augen" zu betrachten und vielleicht auch ein Gespür für das Schöne dieses Gotteshauses zu bekommen. An dem Schriftenständer entdeckte ich eine Postkarte mit dem Bibelvers "Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses.

" Ja, das stimmt: Kirchen sind Orte, an dem wir uns selbst, anderen und Gott begegnen können. Es ist gut, dass sie ganz verschieden aussehen können - je nachdem, was Menschen suchen, was sie brauchen und worin sie sich wohlfühlen. Wie sieht die Kirche aus, in der Sie sich gern aufhalten?

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auf Ein Wort Annette Braun-Wolf: Ganz verschieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.