| 00.00 Uhr

Hilden
Gedrückte Stimmung bei Kaiser's im Itter-Karree

Hilden. Mittwoch war der Kaiser's-Markt im Hildener Itterkarree geschlossen - alle Mitarbeiter waren zu einer Betriebsversammlung nach Viersen gefahren. "Da haben wir nichts Neues erfahren", beantwortete eine Mitarbeiterin gestern die Frage eines Kunden. Montag werde wohl die Entscheidung über die Zukunft von Kaiser's-Tengelmann fallen. Aber - und da klingt Skepsis durch - so richtig glaubt die Frau nicht an eine frohe Wendung. "Das ist doch längst alles entschieden", fühlt sie sich hingehalten.

Ein Kollegin ist auch enttäuscht über die Informationsrunde am Niederrhein, wo 1880 die Wiege von Kaiser's stand. Die Teilnahme an der Betriebsversammlung habe die Kollegen alle nicht weitergebracht, klingt sie bitter. Und was den Hildener Markt angeht, glaubt sie an keine Zukunft. "Das hier", sagt sie und macht mit der Hand eine Rund-um-Bewegung, "wird natürlich geschlossen", ist sie überzeugt. Die Umsätze seien für ein Überleben zu schlecht, sagt sie.

Tatsächlich gibt es noch keine Entscheidung über die Zukunft des Kaiser's-Marktes im Itter-Karree, das im Jahr 2013 eröffnet wurde. Der Lebensmittel-Supermarkt belegt etwa ein Drittel des Erdgeschosses. Bei Kaiser's arbeiten rund 30 Mitarbeiter. Bei den Verbrauchern scheint der Markt mit einem kompletten Sortiment nicht sehr hoch im Kurs zu stehen. Jedenfalls sind die abendlichen Öffnungszeiten (früher bis 21 Uhr) schon seit langem reduziert und die Türen werden um 20 Uhr geschlossen.

(gök/-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Gedrückte Stimmung bei Kaiser's im Itter-Karree


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.