| 00.00 Uhr

Hilden
Geschäftsidee in Hilden: Automaten versorgen Pferde

Hilden. Simon Bleech ist mit seiner Firma B&B Equipment im Hildener Gründungszentrum gestartet. Von Christoph Schmidt

Für Millionen Deutsche liegt das Glück dieser Erde auf dem Pferderücken. Knapp vier Millionen sollen gelegentlich, mehr als eine Millionen häufig reiten, sagen Untersuchungen. Allein im Kreis Mettmann gibt es 2805 Pferde, zählte die Landwirtschaftskammer Rheinland vor drei Jahren. Sie müssen bewegt, gepflegt und gefüttert werden. Das kostet viel Zeit.

Energie-Elektroniker Simon Bleech hat deshalb vor Jahren für einen Pferdebesitzer in Warendorf einen Heuautomaten entwickelt, der die Tiere bis zu einer Woche mit Futter versorgt. Diese Geräte sind inzwischen so gefragt, dass sich Bleech und seine Frau damit selbstständig gemacht haben. Im Hildener Gründungszentrum fanden sie ideale Startbedingungen.

Pferde sollen idealerweise mehr als dreimal am Tag fressen. Die Automaten von B&B Equipment ermöglichen bis zu 46 Fressintervalle - über den gesamten Tag verteilt und genau mit der richtigen Futtermenge.

"Dies ist nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem auch aus gesundheitlicher Sicht ideal", erläutert Simon Bleech die Vorzüge seines Systems: "Die Betriebe sparen zusätzliches Personal und die Pferde sind optimal versorgt." Von Hilden aus exportiert der Gründer in die ganze Welt, unter anderem in die USA, nach Finnland und in die Schweiz. Die "Empfehlung unter Freunden" funktioniere hervorragend in der Branche.

Die Mieter im Hildener Gründungszentrum, das im Gewerbepark Süd angesiedelt ist, erhalten einen Zuschuss von der Stadt, der jedes Jahr geringer wird. Der Antrag wurde gerade vereinfacht. Von der Starthilfe der Wirtschaftsförderung hat auch Simon Bleech profitiert: "Die Miete in Hilden wie auch in den Nachbarstädten ist nicht gerade günstig. In Warendorf habe ich etwa die Hälfte gezahlt. Für die Startphase waren die finanzielle, aber auch die beratende Unterstützung der Wirtschaftsförderung eine große Hilfe", berichtet er.

Dass mit B&B Equipment ein Netzwerker "wie er im Buche steht" nach Hilden gekommen ist, freut auch Wirtschaftsförderer Peter Heinze. "Kontakte sind das A und O jeder erfolgreichen Gründung." Deshalb veranstaltet die Stadt Hilden heute, 25. Januar, von 16 bis 20 Uhr einen Gründertag (Teilnahme frei) mit rund 100 Teilnehmern im Gründungszentrum (Gewerbepark Süd, Hofstraße 64). Es gibt immermehr ältere Gründer, stellt Heinze fest. Das habe auch Vorteile: "Ältere können auf jahrelange Arbeitserfahrung zurückgreifen und haben meistens sehr gute Branchenkenntnisse."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Geschäftsidee in Hilden: Automaten versorgen Pferde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.