| 00.00 Uhr

Hilden
Gut Aue wartet auf schönes Wetter

Hilden: Gut Aue wartet auf schönes Wetter
FOTO: Janicki, Dietrich (jd-)
Hilden. Peter Huber und seine Familie stehen in den Startlöchern für das Frühjahr 2016. Doch es darf nichts überstürzt werden. Von Anneke Schultz

"In der Landwirtschaft sind wir einfach vom Wetter abhängig. Da muss man akzeptieren was kommt", sagt Peter Huber. Gemeinsam mit seinem Bruder Jörg und dem Rest der Familie führt er das Gut Aue. Dort ist immer etwas zu tun, doch gerade im Frühjahr wird es stressig. Die Landwirte müssen den richtigen Zeitpunkt abwarten, um mit der Bestellung der Böden zu beginnen. Peter Huber: "Der Boden ist im Moment noch sehr nass und kalt. Die ersten Sonnenstrahlen verführen natürlich, doch der Boden hat sich noch nicht ausreichend aufgewärmt." Richtig losgehen wird es dann wahrscheinlich im April. Die Zeit nutzt die Familie zum Überprüfen der Maschinen.

Die Internetseite www.bauernhof.net ist ein Projekt von Bauern und Landwirten für alle, die sich für das Geschehen auf heimischen Bauernhöfen interessieren - und das sind immer mehr Kunden. Die Obstplantage betreibt die Familie Huber nach dem Prinzip des integrierten Landbaus. Neben verschiedenen Apfelsorten baut Peter Huber Süßkirschen, Birnen und Pflaumen an. Die Obstzeit startet erst im Sommer, doch Äpfel werden im Hofladen das ganze Jahr hindurch verkauft. "Im Winter kommen die Äpfel aus dem Kühllager", so Huber. Die Äpfel werden zwischen null und einem Grad gelagert. So verlangsamt sich der Reifeprozess und die Äpfel sind länger haltbar. Eine andere Möglichkeit ist es, den Kohlendioxid-Gehalt in der Luft des Kühllagers zu erhöhen. Die Stoffwechselprozesse der Äpfel laufen auch nach der Ernte weiter, sind aber von Sauerstoff abhängig. Durch einen erhöhten CO2-Gehalt reifen die Äpfel langsamer.

Die Apfelbäume werden im Moment beschnitten und gegen Schädlinge gerüstet. Der Apfelblütenstecher ist der größte Feind der Bäume. Der Käfer sticht die aufgesprungenen Knospen an und legt seine Eier hinein. Die Larven fressen die Blüten und zerstören so die Apfelernte. "Wir versuchen, so wenig Insektizide wie möglich zu benutzen. Doch bei diesem Käfer ist es nicht anders machbar, er kann einen Totalausfall der Ernte bewirken." Die erste Apfelernte gibt es auf Gut Aue im Juli mit der Sorte Delba Estival. Sie haben einen süß-säuerlichen Geschmack. Alle anderen Sorten werden im September geerntet. Birnenernte ist zum großen Teil zeitgleich mit der Apfelernte. Süßkirschen gibt es von Juni bis Juli. Die Pflaumenernte läuft von Juli bis Oktober.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Gut Aue wartet auf schönes Wetter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.