| 00.00 Uhr

Hilden/Haan
Gute Beschäftigungs-Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Hilden/Haan. Die Arbeitslosenquote bleibt im August kreisweit unverändert bei 6,7 Prozent. Von Ralf Geraedts

Genau 17.170 Menschen waren Ende August im Kreis Mettmann arbeitslos. Das sind drei mehr als Ende Juli, aber 152 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote bleibt damit gegenüber Juli konstant bei 6,7 Prozent.

"Unternehmen intensivieren nach den Sommerferien erst jetzt wieder die Suche nach Fachkräften", sieht Marcus Kowalczyk, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Mettmann, noch Entwicklungspotenzial.

Für September erwartet er "einen deutlich erkennbareren Rückgang der Arbeitslosenzahlen, da gerade im Kreis Mettmann die Beschäftigungs-Chancen gut sind. Allein in diesem Monat wurden uns rund 980 neue Arbeitsstellen gemeldet. Wir können den Arbeitssuchenden im Kreis über 3200 freie Arbeitsplätze anbieten", so Kowalczyk weiter. "Das sind fast ein Drittel mehr als vor einem Jahr."

In der Gruppe der 15- bis 25-Jährigen sind 1591 Personen - davon 198 ohne Schulabschluss und 960 ohne Berufsausbildung - arbeitslos gemeldet, 13,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Kowalczyk erklärt diesen starken Anstieg durch das Ankommen geflüchteter junger Menschen auf dem Mettmanner Arbeitsmarkt. "Diese Zahlen zeigen, wie wichtig ein Schulabschluss und ein Ausbildungsabschluss sind." Die Arbeitsagenturen bieten über die Initiative ,Zukunftsstarter' jungen Erwachsenen zwischen 25 und 35 Jahren eine Chance auf eine abschlussorientierte Weiterbildung".

Die Arbeitgeber im Kreis Mettmann haben im August noch einmal einen Schwung an Ausbildungsstellen gemeldet (+111). Im laufenden Vermittlungsjahr 2015/2016 wurden bisher 2317 Ausbildungsstellen gemeldet, davon sind noch 578 unbesetzt. 3427 junge Menschen suchten eine Lehrstelle - 7,4 Prozent oder 235 Bewerber mehr als vor einem Jahr. 766 dieser Bewerber sind noch unversorgt.

Im August meldeten sich 3605 Personen (neu oder erneut) arbeitslos. Gleichzeitig beendeten 3612 Personen ihre Arbeitslosigkeit. 1.120 Männer und Frauen kamen zur Agentur, weil sie ihre Stelle verloren hatten - 109 weniger als im Vormonat. 987 haben nach Arbeitslosigkeit im August wieder eine neue Stelle antreten können.

Die Arbeitslosenquoten im Bereich der einzelnen Arbeitsagenturen: Hilden/Haan - 6,3 Prozent, 2886 Arbeitslose.

Langenfeld/Monheim - 6,2 Prozent, 3347 Arbeitslose.

Erkrath/Mettmann - 7,0 Prozent, 2937 Arbeitslose

Ratingen - 6,6 Prozent, 3088 Arbeitslose

Heiligenhaus/Velbert/Wülfrath - 7,1 Prozent, 4912 Arbeitslose.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden/Haan: Gute Beschäftigungs-Chancen auf dem Arbeitsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.