| 00.00 Uhr

Hilden
Gymnasiasten stimmen ihren Gesang ab

Hilden: Gymnasiasten stimmen ihren Gesang ab
Manuel Stark ist Musiklehrer am Helmholtz-Gymnasium und leitet zusammen mit Christiane Röttger (Bonni) den "Chor der Hildener Gymnasien". FOTO: Stephan Köhlen
Hilden. Die Chöre des Helmholtz- und des Bonhoeffer-Gymnasiums haben sich für Proben und Projekte zusammengeschlossen. Von Sandra Grünwald

Im Musikraum des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums herrscht eine Atmosphäre konzentrierter Lockerheit. Ein Zustand, den Chorleiter Manuel Stark mit Dehnübungen und mit dem allmählichen und spielerischen Aufwärmen der Stimmen und Körper seiner Sänger erreicht hat. Da werden Esel mit einem weiten "I-aah" verspottet oder "man setzt sich auf das H".

In jedem Fall sieht Manuel Stark in aufmerksame Gesichter, die die Freude an den Übungen und am Singen deutlich widerspiegeln. Manuel Stark ist Musiklehrer am Helmholtz-Gymnasium und leitet zusammen mit seiner Kollegin vom Bonhoeffer-Gymnasium, Christiane Röttger, den "Chor der Hildener Gymnasien".

Schulchöre gibt es ja schon lange, aber ein Zusammenschluss zweier Schulchöre ist etwas Besonderes. Und das kam so: "Im Jahr 2014 haben wir zusammen mit der Musikschule die ,Carmina Burana' aufgeführt. Und dazu braucht man einen großen Chor", erinnert sich Christiane Röttger. So wurden alle für dieses Projekt in Frage kommenden Chöre gefragt, ob sie mitmachen wollen. "Und alle haben mitgemacht."

Im Laufe der Proben kam die Idee auf, die Schulchöre von Helmholtz- und Bonhoeffer-Gymnasium zusammenzubringen. "Die einzelnen Schulchöre waren nicht so groß", erklärt Röttger. Die Idee wurde umgesetzt. Nun hat der vereinte Schulchor 45 Mitglieder. Dazu gehören Eltern, Lehrer, so manch Interessierter und natürlich Schüler. "Die Schüler können das Fach 'Vokal Praktisch' anstelle von Musikunterricht wählen", erklärt Röttger.

Das hat Schülerin Lea Behnke (17) auch getan. "Ich singe generell gerne und habe auch Gesangsunterricht", erzählt sie. Sie findet es gut, dass sie das, was sie mit Leidenschaft tut, auch benotet bekommen kann. Nun besteht der Chor auch aus sehr vielen Lehrern und Eltern. "Ich hatte erst Bedenken, weil man ja normalerweise nur was in seiner Altersklasse unternimmt", gibt Lea zu. "Aber es macht Spaß."

Das Zusammenspiel von Lehrern und Schülern hat auch Manuel Stark positiv erlebt. "Die Schüler finden es witzig, auch mal mit einem Lehrer zu singen, bei dem sie Unterricht haben", erzählt er. So lerne man sich von einer ganz anderen Seite kennen. Das kann Christiane Haider bestätigen. Die pensionierte Lehrerin singt von Anfang an mit. "Erst im Chor des Helmholtz-Gymnasiums und jetzt hier", sagt sie. "Ich liebe die Musik und habe Spaß am Singen." Deshalb habe sie immer gerne mitgemacht. "Es war so belebend, dass man nicht loskommt", meint sie lachend.

Die Zusammenlegung der beiden Schulchöre empfindet Christiane Haider als eine positive Entwicklung. "Es ist toll", sagt sie. "Je mehr, desto besser." Und natürlich sind auch Konzerte wichtig für den Chor. "Wir haben uns von Anfang an vorgenommen, neben den Schulkonzerten auch etwas Eigenes zu machen", betont Manuel Stark.

So laufen derzeit die Proben für das Sommerkonzert, das am 3. Juli um 19 Uhr in der Kirche St. Jakobus stattfinden wird. Christiane Röttger verrät: "Wir singen geistliche und weltliche Chormusik aus mehreren Jahrhunderten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Gymnasiasten stimmen ihren Gesang ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.