| 00.00 Uhr

Hilden
Haanerin bringt Musicals in die Heimat

Hilden. Christina Schulz, ausgebildete Musicaldarstellerin der Joop van Ende Academy in Hamburg, bringt im Mai Musicalfeeling aus den Metropolen Hamburg, Berlin und München in ihre Heimatstadt...

...nach Haan!

Die 28-Jährige stand bereits bei vielen Musicalproduktionen auf der Bühne und blickt auf eine langjährige Karriere zurück. Diesen November tourt sie mit dem Musical Cinderella durch ganz Deutschland. Sie spielt dort die Hauptrolle Cinderella. Ihren liebsten Charakter. "Die Rolle ist mir auf den Leib geschneidert", findet sie. "Wir schauen uns jedes Stück mehrmals an - vor allem Cinderella. So ist sie einfach", bestätigt Christinas Mutter, die natürlich größter Fan ihrer Tochter ist. Aber auch die Produzenten des Musicals sind überzeugt von Christinas Können. Sie nehmen sie bereits zum dritten Mal mit auf Tour.

Außerdem hat Christina die Rolle der Rose in "Der kleine Prinz" gespielt. "Besonders eindrucksvoll als selbstverliebte Rose mit glockenklarem Sopran": So liest sich das Lob auf Christina für ihre Auftritte in der Presse.

Sie stand auch schon für Komödien auf der Bühne. Gerade diese Abwechslung begeistert Christina Schulz nach wie vor: "Man kann sich ausprobieren in den verschiedenen Rollen und sich somit enorm entwickeln."

Für die Musik begeistern konnte Christina sich früh. Ihre Eltern gingen damals schon gerne in Musicals und brachten ihr dann immer die CDs der Stücke mit. Ihr erstes Musical, das sie sah, war "Starlight Express". Bereits mit acht Jahren bewarb sie sich für das Musical "Les Miserables", das damals in Duisburg gastierte - jedoch erfolglos. Die Freude durch die ZDF-Serie "Lass dich überraschen" im Musical "Joseph" im Colosseum Theater mitzuspielen, war daraufhin entsprechend riesig. "Seit diesem Moment stand für mich fest, dass ich später auch mal Musicaldarstellerin werden möchte", sagt Christina und lächelt. "Sie hat schon immer davon geträumt", berichtet Christinas Mutter, "auch wenn wir es erst mal belächelt haben, hatte sie immer unsere Unterstützung." So war es Christina auch möglich, sich auf die schweren Aufnahmeprüfungen mit Tanz- und Gesangsunterricht im Wuppertaler Musical & Dance Ensemble intensiv vorzubereiten. Sie probte drei bis vier Mal pro Woche. Dieser Ehrgeiz wurde mit der direkten Zusage der Joop van Ende Academy in Hamburg belohnt. Sie erhielt Unterricht in Gesang, Tanz und Schauspiel. Nach drei Jahren schloss sie als staatlich anerkannte Musicaldarstellerin ihre Ausbildung ab. Es folgten Produktionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Obwohl Christina Schulz auf den Bühnen Deutschlands zu Hause ist, hat sie sich dazu entschlossen, wieder in ihre Heimatstadt Haan zurückzukehren. Sie möchte sich mit Gesangsunterricht und Auftritten bei Hochzeiten oder Firmen-Events "breiter aufzustellen, um nicht mehr das ganze Jahr auf Tour zu sein", wie sie sagt.

Besonders am Herzen liegt ihr nun das eigene Musicalkonzert am Samstag, 22. Mai, im Bürgersaal Gruiten mit dem Namen "Zauberhafte Welt der Musicals". "Da ich eh ein Familienmensch bin und mich viele Freunde und Verwandte immer wieder gefragt haben, wann ich mal mit einem der Musicals in der Nähe spielen würde, freue ich mich jetzt sehr auf ein Konzert in meiner Heimat." Die Besucher erwartet eine Mischung verschiedener Hits. Der Eintritt kostet 25 Euro, Karten gibt es über die Homepage www.christinaschulz-musical.de Johanna Skepenat/Foto: Schulz

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Haanerin bringt Musicals in die Heimat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.