| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Handel sieht noch "Luft nach oben"

Kreis Mettmann: Handel sieht noch "Luft nach oben"
Weihnachtsgeschenke werden immer später gekauft. Deshalb hat der Handel noch hohe Erwartungen für die nächsten zwei Wochen. FOTO: Staschik
Kreis Mettmann. Einzelhändler ziehen eine Zwischenbilanz im Weihnachtsgeschäft.

Das zweite Adventswochenende verlief im Verbandsgebiet des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen - Rheinland (HVR) trotz des Wintereinbruchs für die meisten Einzelhändler positiv. Nach dem gut gelaufenen Nikolausgeschäft wurden vielerorts Weihnachtsgeschenke gekauft und die Besucherfrequenz stieg langsam an, wie die alljährliche Stimmungsumfrage des HVR in verschiedenen Einzelhandelsbranchen ergab. "Die Bereiche Spielwaren, Bücher, Winterbekleidung, Weihnachtsdeko, gute Weine, Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik sind bisher besonders gefragt.

Bei den beliebten Geschenkgutscheinen hingegen ist noch Luft nach oben", sagt Björn Musiol, Referent für Marketing-Kommunikationsberatung und Regionalleiter des Kreises Mettmann. Insbesondere der Textileinzelhandel freut sich über den aktuellen Wintereinbruch und die stärkere Nachfrage nach Winterbekleidung, wie z.B. Winterschuhe, Mützen, warme Jacken und Handschuhe. Den Kunden erwartet auch in den nächsten zwei Wochen eine große Produktauswahl und Aktionsware.

Eine stärkere Nachfrage erfahren auch die Einzelhandelsunternehmen, die im Internet mit einem eigenen Online-Shop gut präsent sind oder ihren Kunden besondere Serviceleistungen anbieten. Trend: Kunden decken sich in den letzten zwei Wochen und noch kurz vor Heiligabend mit Last-Minute-Einkäufen von Weihnachtsgeschenken oder Lebensmitteln für Heiligabend ein. Die meisten Einzelhandelsunternehmen sind zuversichtlich, dass sie an dem zweiten Adventswochenende mit einem ähnlichen oder leicht steigenden Umsatz im Vergleich zum Vorjahr abschließen werden.

Der Handel sei deshalb optimistisch.

(cis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Handel sieht noch "Luft nach oben"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.