| 00.00 Uhr

Hilden
Heuss-Hauptschule schließt Anfang Juli für immer

Hilden. Die letzten Monate der Theodor-Heuss-Schule sind gezählt. Mit Ende des laufenden Schuljahres Anfang Juli schließt Hildens letzte Hauptschule. Vor vier Jahren hatte der Stadtrat die Auflösung beschlossen - weil viele Eltern ihre Kinder lieber auf eine Gesamt- oder Sekundarschule schicken. Der Erfolg der neu gegründete Sekundarschule Hilden bestätigt dies. Aktuell hat die Heuss-Schule noch 39 Schüler in der 9. Klasse. 26 von ihnen wechseln zum neuen Schuljahr auf das Berufskolleg Hilden, 13 andere auf die Hauptschulen nach Erkrath, Haan und Langenfeld, berichtet Schuldezernent Reinhard Gatzke: "Die pädagogisch und wirtschaftlich unsinnige Beibehaltung des Standorts kann so früher beendet werden."

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Heuss-Hauptschule schließt Anfang Juli für immer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.