| 00.00 Uhr

Hilden

- Der Bürger soll für die Fehler der Verwaltung zahlen. Sie propagieren vermeintlich bezahlbaren neuen sozialen Wohnraum und erhöhen hinten herum über die Grundsteuer die Mietnebenkosten.

- Alle freiwilligen Leistungen müssen kritisch überprüft werden. Auch bei Pflichtaufgaben muss der Standard auf das Notwendige reduziert werden.

- Der Personaldezernent wird aufgefordert, ein Konzept zum aktiven Personalabbau vorzulegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.